Remis in der Niederrheinliga

Zu keiner Zeit gab es klare Gewinner oder Verlierer in dem Meisterschaftsspiel der C-Junioren zwischen dem SV Rhenania Bottrop und den Sportfreunden Hamborn 07. Hätte jemand vor dem Spiel der immer noch wegen Verletzungen minimierten Mannschaft ein Unentschieden angeboten, man hätte diese Offerte sehr wahrscheinlich unterschrieben. So trafen sich die Tabellennachbarn, Hamborn hatte bis zum Samstag lediglich einen Zähler mehr, zum offenen Schlagabtausch.

Niklas Rudolph
Niklas Rudolph

Das Team vom Blankenfeld konnte von Beginn an den Takt vorgeben und begann ein offensives und sehenswertes Jugend-Fußballspiel. Der Ball lief schnell und präzise durch die Bottroper Reihen und mehrere sogenannte Hundertprozentige vergaben Mert Sen, Enis Can Kacar und Maximilian Rustemeyer. Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten und sahen technisch starken Angriffsfußball. Als dann in der 15. Minute ein Hamborner Spieler wegen einer Unsportlichkeit vorzeitig in die Duschen geschickt wurde, wähnte man sich auf der Siegerstraße, aber in Überzahl taten sich die Rhenanen nun schwerer. Ein sehenswertes C-Jugend Meisterschaftsspiel entwickelte sich mit guten Chancen auf beiden Seiten. Auch in der zweiten Halbzeit vergaben gute Einschussmöglichkeiten auf Bottroper Seite Mert Sen, Marco Schönfeld und Aaron Kahnert. Nach dem Schlusspfiff war Trainer Kahnert nicht ganz glücklich, denn obwohl man einen Punkt gewonnen hatte, hätte man auch gut drei einfahren können. Aber auch die Hamborner haderten, denn in der letzten Spielminute verhinderte der aufmerksame und schnelle Verteidiger Niklas Rudolph den Siegtreffer der Gäste und spitzelte in allerletzter Sekunde dem einschussbereiten Stürmer im Strafraum den Ball vom Fuß.

Es spielten: Cedric Lohe, Pasquale Mongelli, Niklas Rudolph, Tim Nowag, Aaron Kahnert, Maximilian Rustemeyer, Jan Ansperger, Mert Sen, Marco Schönfeld, Hendrik Laakmann, Enis Can Kacar (45. Nico Delbach)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0