U17 gewinnt erstes Relegationsspiel

Einen ersten Schritt Richtung Niederrheinliga haben die Jungs um Trainer Tim Steinrötter am gestrigen Sonntag gemacht. In einem spannenden Spiel hieß es am Ende 2:1 gegen den TSV 05 Ronsdorf. Die Gäste aus Wuppertal waren von Beginn an hellwach und in den Anfangsminuten das bessere Team. Sie erspielten sich gute Tormöglichkeiten, scheiterten aber am Schusspech oder aber dem gut aufgelegten Torhüter Nico Kammeier.

In den ersten 18 Minuten war es den Jungrhenanen nicht gelungen eine nennenswerte Torchance zu erspielen. Ein direkt Freistoß getreten von Mert Ata sollte in der 20. Minute die Weichen in Richtung Sieg stellen. Der Gästetorhüter konnte diesen Freistoß nicht festhalten und klatschte den Ball direkt vor die Füße von Marco Schönfeld ab. Dieser ließ sich nicht lange bitten und verwandelte eiskalt zum 1:0. Die Führung aus heiterem Himmel gab endlich die gewünschte Sicherheit und von nun an diktierten die Blauweißen das Spielgeschehen. Ein Tor sollte aber nicht mehr fallen und so ging man mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Zweifacher Torschütze: Marco Schönfeld
Zweifacher Torschütze: Marco Schönfeld

Nach der Pause ein ähnliches Bild. Die Ronsdorfer bemühten sich zwar konnten aber keine gefährlichen Tormöglichkeiten herausspielen. Die Rhenanenabwehr stand gut und auch nach vorne wurde es immer wieder gefährlich. Der eingewechselte Maik Rudawski traf durch einen direkt geschossenen Freistoß nur die Querlatte. Das 2:0 lag in der Luft. In der 59. Minute war es dann wiederrum Marco Schönfeld der einen Abpraller aus ca. 16 Metern unhaltbar zum 2:0 in die Maschen schoss. Die Gäste waren nun erst einmal geschockt und es gab immer wieder Möglichkeiten auf Seiten der Rhenanen. Diese aber ließ man allesamt ungenutzt. So kam es wie es kommen musste. In der 69. Minute bekamen die Gastgeben den Ball nicht aus der Gefahrenzone und ein eigener Spieler fälschte den Ball unglücklich in eigene Gehäuse ab. Dieser 2:1 Anschlusstreffer setzte bei den Gästen aus Wuppertal nochmal die letzten Kräfte frei und es wurde eine Abwehrschlacht der Rhenanen. Ganze sieben! Minuten ließ der ansonsten souveräne Schiedsrichter nachspielen ehe die Arme hochgerissen wurden und der erste Sieg eingefahren war.

Was dieser Sieg wert ist wird man am kommenden Sonntag beim VfL Repelen erfahren. Sollte man auch dieses Spiel erfolgreich bestreiten und nicht verlieren, wäre der Aufstieg perfekt. Ansonsten ist man auf den Ausgang der dritten Begegnung zwischen Ronsdorf und Repelen angewiesen.

 

Aufstellung: Nico Kammeier, Jan-Hendrik Kania, Daniel Mosgoll, Samuel Kahnert, Nico Schönfeld, Mert Ata, Marco Schönfeld, Florian Otto, Adrian Marcinkowski (50. Maik Rudawski), Oliver Koczy (75. Jan Ansperger), Zulbear Jasarov (79. Mert Sen)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Fan (Montag, 04 Juni 2012 15:36)

    Schön, das ihr schon über die Relegation schreibt, jedoch finde ich es schade, dass noch keiner über den Gewinn der Meisterschaft der U17 schreibt. Nur durch diese tolle Leistung ist die Relegation erst möglich. Glückwunsch Jungs!

  • #2

    HPT (Montag, 04 Juni 2012 15:55)

    Das finde ich auch schade. Habe auch lange auf einen Bericht aus Reihen der U17 gewartet, aber nichts kam. Alle Berichte auf dieser Seite sind von Eltern, Trainern und Betreuern verfasst worden. Da wir aber immer noch jemanden für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit suchen, melden sie sich einfach mal beim Vorstand. Wir können jede Hilfe gebrauchen.

  • #3

    U17 (Dienstag, 05 Juni 2012 19:35)

    Danke für die Glückwünsche. Schon vor 2 Jahren in der C-jugend wurden wa Meister. War ne geile Feier und wurden auch für unsere Leistung geehrt. Jetzt ist es ein bisschen untergegangen. Trotzdem danken wir den Organisatoren, die uns nach dem WAZ-pokal erfolg eine super Meisterfeier beschehrt haben.