Keine Chance gegen TuRu

Zwar schwillt Trainer Oliver Dirr bei der Fußball-Weisheit "Pro Liga zwei Tore" ordentlich die Krawatte, beim Pokalspiel gegen TuRu Düsseldorf allerdings bewahrheitete sich die Binsen-Weisheit einmal mehr. Mit 0:6 unterlagen die Platzherren den Gästen aus der Oberliga Niederrhein. Derweil hatten die Rhenanen nach Abpfiff sofort ein Ohr an den Ergebnissen des Bezirksliga-Spieltages.

SVR I - TuRu Düsseldorf 0:6 (0:3)

 

"Ja, die waren uns in allen Belangen überlegen", sagte Rhenanen-Trainer Oliver Dirr nach Schlusspfiff. Doch besonders die ersten drei Gegentreffer hinterließen ordentlich Magenschmerzen beim ehemaligen Oberliga-Keeper. "Das war einfach nach Standards zu billig, da stimmte auch teilweise die Zuordnung nicht. Diese ersten drei Gegentreffer waren nicht herausgespielt", so Dirr.

Oliver Dirr
Oliver Dirr

Es ist ein altes und leidiges Thema bei den Kickern aus dem Blankenfeld, die in den vergangenen Wochen inklusive Vorbereitung zwölf Gegentreffer nach Standards kassierten. Aber es gab auch positive Ansätze. "Wir haben auch die eine oder andere Chance gehabt, spielerisch hatten wir heute auch gute Ansätze nach vorne", so der Übungsleiter. Und der ist mit seinen Jungs am Mittwoch schon wieder im Pokal unterwegs, nach dem Ausscheiden auf Verbandsebene steht nundas Pokalspiel auf Kreisebene gegen den Oberhausener A-Ligisten Buschhausen 1912 auf dem Programm (Anstoß 19.30 Uhr in Buschhausen). "Das wird natürlich eine andere Nummer, da sind wir der klassenhöhere Verein", so Dirr, der nicht den geringsten zweifel daran lässt, dass die Rhenanen das Ticket für die nächste Pokalrunde auf Kreisebene lösen wollen. Denn die Rhenanen haben einen tollkühnen Plan. "Wenn wir uns über die Kreisebebene wieder für den Pokal auf Verbandsebene qualifizieren können, dann wünsche ich mir im kommenden Jahr wieder TuRu Düsseldorf. Denn dann können wir ganz genau sehen, ob wir uns verbessert hat", sagt Dirr, für den aber auch der Fokus auf die Saison gerichtet ist. "Wir haben uns natürlich nach Spielschluss die Ergebniss eeingeholt. Da ist ja heute einiges zu unseren Gunsten gelaufen. Wenn wir jetzt in der Liga punkten, dann ist auch die Niederlage heute schnell vergessen", sagt der SVR-Coach.

Quelle: aufmplatz.com

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0