U17 greift nach der letzten Chance

"Wir haben die Chance und wir werden alles dafür geben", das hat Trainer Dennis Wydra seinem Team, der U17 des SV Rhenania Bottrop in die Herzen und Köpfe transportiert als er zum Feiertagstraining am Montag bat. Das letzte Spiel in der Niederrheinliga am Sonntag im Blankenfeld wird über Abstieg oder Relegation entscheiden. Anstoß ist um 11 Uhr. Der Rhenanen-Nachwuchs muss sein Spiel gegen den VfB Homberg gewinnen und braucht gleichzeitig Schützenhilfe aus Rhede, die den Duisburger FV zu Gast haben.

Trainer Dennis Wydra
Trainer Dennis Wydra

Erst in dieser Konstellation ist das Saisonziel, die Relegation zum Klassenerhalt geschafft. Die Bottroper spielen am Sonntag zu Hause und erhoffen sich viele Zuschauer, die die Mannschaft lautstark, auch bei schlechtem Wetter, unterstützen. "Die Jungs sollen spüren, dass es ein ganz besonderes Spiel ist und noch ein paar Prozent Leistung mehr geben. Ein volles Stadion haben sich alle nach den letzten Wochen verdient", so Trainer Dennis Wydra. Vielleicht kann die Mannschaft ja den guten Lauf aus den letzten Spielen mit in dieses Entscheidungsspiel nehmen und sich doch noch mit dem Klassenerhalt für harte Trainingsarbeit und großes Engagement belohnen. Das Team befand sich lange auf dem letzten Tabellenplatz und war von vielen schon abgeschrieben. Obwohl man in dieser Saison aufgrund von Erkrankungen oder Verletzungen nicht einmal mit der vermeintlich stärksten Formation auflaufen konnte, hat die Mannschaft sich noch einmal heran kämpfen können und durch die letzten Erfolge ist der Klassenerhalt noch einmal zum Greifen nah. Die Jugendlichen setzen auf die Rhenanenfamilie und alle fußballbegeisterten Bottroper, die die Chance wahren wollen, auch in der nächsten Saison Niederrheinliga-Jugendfußball in Bottrop sehen zu können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0