III. Mannschaft: Andreas Meißner mit Dreierpack beim 5:3 gegen SG 92 Oberhausen

Am 4. Spieltag empfing die dritte Mannschaft des SV Rhenania Bottrop die Mannschaft der SG 92 Oberhausen. Andreas Meißner netzte gleich dreimal gegen die Oberhausener. Trainer Christian Hoffmann liefert einen guten Libero ab und kann sich ganz auf Ümit Dermican verlassen, der die Mannschaft von der Linie aus engagiert unterstützte.

Interims-Libero Chr. Hoffmann
Interims-Libero Chr. Hoffmann

 

Schon in der 23. Minute stellte Andreas Meißner mit seinem Kopfball zum 1:0 die Weichen auf Sieg. Die SG 92 verlegte sich nun aufs Kontern und kam hierdurch zum 1:1. Dann zeigte der Unparteiische auf den Punkt und die Oberhausener ließen sich diese Chance nicht nehmen und gingen mit 1:2 in Führung. Die Männer um Spieler-Trainer Christian Hoffmann ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und schafften noch vor der Halbzeitpause den verdienten 2:2 Ausgleichstreffer durch einen von Andreas Meißner fulminant geschossenen Freistoß. Kurz nach Beginn fasste sich Andreas Meißner im 16er der Gäste ein Herz und feuerte die Kugel unhaltbar in die Maschen. Meißners Dreierpack war geschnürt. In der Schlußphase erwies sich die Einwechslung von Marc Schwonek als wahrer Glücksgriff. Nur kurze Zeit später schraubte Yassar Aldor nach mustergültiger Vorabeit von Marc Schwonek, den Spielstand durch seinen Treffer auf 4:2 hoch. Kurz vor Ende der Partie krönte Marc Schwonek seine Leistung mit dem Treffer zum 5:2. Zwar kamen die Gäste noch zum Anschlußtreffer, aber am Ende war der 5:3 Sieg nicht gefährdet.

Die Mannschaft freut sich über den zweiten Sieg im vierten Spiel. In der nächsten Woche heißt es gegen TB Oberhausen mit einem Sieg den Abstand zu den unteren Regionen der Tabelle zu vergrößern.


Aufstellung:

Heigl, Richter, Mali, Hoffmann, Späth, Sorgatz, Mende (82. Demir), Trepper (61. Schwonek), Meißner (70. Uferkamp), Aldor, Efremidis


Kommentar schreiben

Kommentare: 0