Reserve "ließ Oliver Dirr im Stich"

Auch für die zweite Mannschaft um Trainer Rüdiger Reineke stand am vergangenen Sonntag ein Testspiel auf dem Programm. Dabei kam unsere Zweitvertretung gegen den A-Ligisten Adler Riemke unter die Räder und Reineke zeigte sich sauer und enttäuscht. 

SV Rhenania II - Adler Riemke 1:6 (0:2)

Bereits in der vierten Spielminute gingen die Gäste aus dem Kreis Bochum in Führung und schraubten noch vor der Halbzeit auf 2:0 hoch. 

   Nach dem Seitenwechsel war auch nichts mehr von Gegenwehr zu sehen auf Seiten der Rhenanen und Aushilfstorhüter Oliver Dirr war gefordert. "Die Mannschaft hat Oliver Dirr förmlich im Stich gelassen", erklärte Trainer Rüdiger Reineke. Dirr konnte zwar einige Chancen der Gäste entschärfen, war aber bei vier weiteren Treffern von Adler Riemke machtlos. "Das war eine katastrophale Leistung mit einer Fehlpassquote von im Bereich von 90-Prozent, wodurch in der zweiten Halbzeit alle vier Gegentreffer eingeleitet wurden", musste Reineke zugeben.
   Fabian Thater konnte zwar nach einem Eckball zwischenzeitlich auf 1:4 verkürzen, doch dies diente nur zur Ergebniskosmetik und die Rhenanen mussten sich mit 1:6 geschlagen geben. "Es hätte auch 3:10 oder höher ausgehen können", ergänzte Reineke, der nach der Partie enttäuscht war: "Das Spiel tat sehr weh. So wird es verdammt schwer."

Tore: 0:1/0:2/0:3/0:4 (4./27./48./60.), 1:4 Fabian Thater (64.), 1:5/1:6 (73./78.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0