Bambini präsentierte sich bärenstark bei erster Stadtmeisterschaft

Im vergangenen Monat ging es für die Bambini 1 zur diesjährigen Stadtmeisterschaft ins Jahnstadion. Hoch motiviert starteten die Jungs, ihre Eltern und Trainer in einen sonnigen Fußballtag. In der Kabine merkte man schnell, dass die Kinder voll dabei waren und sich für diesen Tag einiges vorgenommen hatten. Alle waren aufgeregt, schließlich hieß es für die Jüngsten zum ersten Mal „Wer wird das beste Team der Stadt?". 

Dann ging es auch endlich los. Im ersten Spiel gegen Dostlukspor nahm man langsam Betriebstemperatur auf und gewann 1:0. Im zweiten Spiel ging es dann gegen die Mannschaft aus Grafenwald. Auch hier zeigten die Mini-Kicker vom Blankenfeld in zehn Minuten, dass sie sich viel vorgenommen hatten und gewannen schließlich deutlich mit 4:0. Das Wetter meinte es gut, so konnten sich die Kinder zwischen ihren eigenen Spielen auch die Partien der anderen Teams sitzend in der Sonne anschauen. 

Vor dem dritten Spiel wussten alle Beteiligten, dass die schwersten Spiele noch kommen werden. Die Kinder selbst kamen zu den Trainern und teilten ihnen mit, dass VfB Kirchhellen und VfB Bottrop bisher auch nicht verloren hatten. Einige wussten sogar, wie viele Tore erzielt wurden. Im dritten Spiel ging es dann gegen BW Fuhlenbrock. Von Anfang an spielten die Schützlinge einen super Ball und gewannen auch diese Partie mit 4:0. Vor dem vierten Spiel gegen VfB Kirchhellen waren alle schon sehr aufgeregt. Man wusste, auch die Kleinsten, jetzt zählt es. Von Beginn an war das Spiel eine packende Begegnung. Die Zuschauer feuerten beide Teams an und es dauerte nicht lange, bis auch in diesem Spiel das erste Tor fiel. Die Kirchhellener netzten den Ball zum 1:0 an dem bis dahin unbezwungenen Torwart der Rhenanen ein. Jetzt erst recht, dachten sich da wohl die Schützlinge um Christian Kruse und Marco Brinkmann und erspielten sich Chance um Chance, bis endlich der Ball zum 1:1 im Tor landete. Es wurde heftig gejubelt, aber wie es im Fußball leider so oft ist, hatte der Gegner am Ende das Quäntchen mehr Glück und erzielte in letzter Minute das 2:1. Die Jungs kamen völlig erschöpft von einem großartigen Spiel vom Platz. „Alles richtig gemacht, Jungs! Kommt, weiter machen!“, so die Worte der Trainer. Sie zeigten somit den Kindern, dass alles ok ist und man freute sich auf die letzten zwei Spiele.

VfB Bottrop hieß der nächste Gegner. In einer sehr spannenden Partie hatten auch dieses Mal die Jungs von Marco Brinkmann und Christian Kruse nicht das nötige Glück und verloren wieder in letzter Minute 2:1. Nach dieser Partie rollten dann auch die ersten Tränen, die von beiden Trainern schnell getrocknet werden mussten und auch wurden. Die Kinder hatten alles gegeben, das notwendige Glück war an diesem Tag allerdings nicht auf Seite der Rhenanen. Nach einer kurzen Pause ging es wieder weiter, das letzte Spiel stand an. Nach Ablauf der 10 Minuten Spielzeit siegten die G1 3:0 gegen den SV Vonderort und bestätigten ihre bis dato gezeigte Leistung. Mit bärenstarken 14:4 Toren aus vier Siegen und zwei Niederlagen belegte man schlussendlich den 3. Platz bei der Bambini-Stadtmeisterschaft. Ein wunderschöner (Fußball-) Tag ging zu Ende. Bei der Siegerehrung war wieder wirklich schön anzusehen, dass alle Kinder Gewinner, glücklich und zufrieden waren. Marco Brinkmann, Christian Kruse und Jeton Maljiki freuen sich auf die nächsten Turniere und die restlichen Begegnungen im Spielbetrieb.