Volle Punkteausbeute

Drei Spiele, drei Siege. Besser kann der Sonntagnachmittag nicht laufen. Alle drei Teams gewannen ihre Spiele und setzten sich damit allesamt in den oberen Tabellenregionen der jeweiligen Liga fest.

Trainer Dirk Rovers
Trainer Dirk Rovers

Spvgg. Friedrichsfeld - SVR I  1:3

 

Nach der Derbyniederlage am vergangenen Sonntag zeigte das Team um Spielführer David Hering in Friedrichsfeld ein völlig anderes Gesicht. Bereits zur Pause lag man nach einer starken ersten Hälfte durch Tore von Sezer Akmisir (3./40.) und Pascal Pfeifer (33.) mit 3:0 in Front. Nach dem Anschlußtreffer (56.) und einer Gelbroten Karte (63.) gegen Mike Peryt geriet der Vorsprung kurz in Gefahr, aber das Team ließ in Unterzahl keinen nennenswerten Chancen mehr zu. „In der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr ganz so schwungvoll wie in den ersten 45 Minuten, haben dann das Ergebnis aber sehr gut verteidigt“, so Coach Rovers, der nach dem dritten Saisonsieg den verlorenen Punkten vom letzten Sonntag hinterhertrauerte.

 

Aufstellung: Wrobel, Golembiewski, Drechsler, Peryt, Hering, Akmisir, Cziuraj (90. Richter), Schittko, Wcislo, Pfeifer (90. Hokmabadian), Wenderdel (81. Sylla)

Torschütze Leroy Asamoah
Torschütze Leroy Asamoah

SSV Bottrop 1951 - SVR II  1:2

 

Die Reserve krallt sich oben fest. Mit einem weiteren Auswärtssieg in Welheim bleiben die Mannen von Trainer Ralf van Niersen ohne Punktverlust. Allerdings musste heute ein wenig gezittert werden. "Im ersten Durchgang gehen wir zwar schnell in Führung, jedoch stört dieses Freistoßtor vom SSV. Nach dem Wechsel entwickelten die Gastgeber dann mehr Druck und hätten eigentlich einen Punkt verdient gehabt", so Coach van Niersen. Leroy Asamoah und Ismail Tcha-Zodi erzielten die Tore. 

 

Aufstellung: Bihler, Kuhlmann, Jezyschek, Schwark (73. Brüning), Erbori, Tscha-Zodi (40. Sorgatz), Asamoah (60. Biehl), Suden, Thater, Degen, Tkocz 

Erzielte einen Hattrick, Christian Hoffmann
Erzielte einen Hattrick, Christian Hoffmann

SVR III - SW Alstaden II  7:0

 

Nach der gefühlten Niederlage in der Vorwoche gegen Batenbrock, zeigte die Drittvertretung ein bärenstarkes Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten aus Oberhausen. Schon in der 6. Minute hieß es 1:0 für die Hausherren. Torschütze war Goalgetter Rafik Amjahad per Kopf. Das 2:0 fiel in der 12. Minute durch Rene Zurhausen nach schönem Kombinationspiel von Hoffmann und Amjahad. Das Tor zum 3:0 Halbzeitstand erzielte wiederum Amjahad.
Nach der Halbzeit machte sich die gute Vorbereitung der Rhenanen bemerkbar, läuferisch und spielerisch konnte sogar noch ein Gang zugelegt werden. Ümit Demircan zog aus 16 Metern trocken ab und baute die Führung in der 60. Minute auf 4:0 aus. Die weiteren Tore fielen allesamt durch Kapitän Christian Hoffmann der in dieser Saison seinen ersten Hattrick schnürren konnte.

 

Trainer Dirk Bollig war mehr als zufrieden mit der gesamten Mannschaft. Von Nr. 1 bis zur Nr. 16 zeigten alle ein überaus starkes Spiel, sodass der Sieg auch in der Höhe völlig in Ordnung ging.

Den Sieg möchste die Dritte Mannschaft ihrem Mannschaftskollegen Jörg Becker widmen und ihm auf diesem Wege alles Gute für seine anstehende OP wünschen. Jörg hat sich vor einigen Wochen einen Bandscheibenvorfall zugezogen und wird wohl langfristig ausfallen. Alles Gute Jörg, halt die Ohren steif.

Aufstellung: Heigl, Lewandowski, Efremidis (65. Mustapha Amjahad), Luer (70. Lazarek), Zurhausen, Mende, Hoffmann, Hemmert (70. Krettek), Demircan, Rafik Amjahad, Venz

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0