Auch U13 im Endspiel zum Kreispokal

Am Samstag reisten die SVR D-Junioren zum Kreispokalhalbfinale zur Platzanlage "An der Kuhle" nach Oberhausen. Ein Spitzenspiel im Pokal zwischen dem Tabellenersten der Leistungsklasse SW Alstaden und dem punktgleichen Tabellenzweiten SV Rhenania, das schon von der Konstellation her Hochspannung, guten und attraktiven Fußball versprach. In einem hochklassigen Spiel setzten sich die D-Junioren nach einer tollen Leistung mit 5:1 auf des Gegners Platz durch und zogen verdient in das Endspiel des Kreispokals am 17.05.2012 gegen Rot Weiß Oberhausen ein.

Das Spiel begann für die Jungs vom Blankenfeld bereits in der ersten Minute mit einem Paukenschlag, denn nach einer Standardsituation, einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, stieg der Mittelstürmer der Hausherren am höchsten und köpfte die gute Hereingabe unhaltbar für den Rhenanen Torwart zum 1:0 ein. Ein Schock, der in den nachfolgenden Minuten erst einmal verdaut werden musste. Doch die Mannschaft vom Blankenfeld kämpfte und als die ersten guten Kombinationen in Richtung des gegnerischen Tores liefen, kam die Sicherheit zurück und die jungen Rhenanen waren endgültig wieder im Spiel angekommen. Der Druck auf das Tor der Hausherren wurde in der Folgezeit größer, die Chancen immer zwingender und in der 20. Minute köpfte ein Bottroper Abwehrspieler eine Flanke von der rechten Seite zum Ausgleichstreffer ebenso schön ein, wie der Stürmer der Hausherren in der Anfangsminute. Bis zur Halbzeit erspielten sich die jungen Rhenanen eine gefühlte Überlegenheit ohne jedoch Kapital daraus zu schlagen, wobei der Gegner stets gefährlich blieb und auch versuchte seine Chancen durch schnell vorgetragene Konter zu nutzen.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Rhenanen den besseren Start und kamen sofort, nach einigen guten Spielzügen insbesondere über die rechte Seite, zu guten Torchancen, die jedoch ein ums andere Mal knapp am Tor vorbei flogen oder vom guten gegnerischen Torwart entschärft wurden. In der 41. Minute führte dann die Überlegenheit der Bottroper zum Führungstreffer, als nach einem tollen Spielzug über die linke Seite, der Ball perfekt durch die gegnerische Schnittstelle der Abwehr, in den Lauf des Bottroper Stürmers gespielt wurde, und dieser aus kurzer Distanz eiskalt abschloss. Die Alstadener versuchte sich zu wehren, doch die Mannschaft vom SV Rhenania stand gut, fing die Angriffe frühzeitig ab und ließ nichts mehr anbrennen. Mit schnellem Kombinationsspiel in Richtung gegnerisches Tor, schönen Spielzügen und einem Doppelschlag zum 1:3 und 1:4 endschieden die Bottroper 10 Minuten vor Abpfiff das Spiel zu ihren Gunsten. In einem hochklassigen und äußerst fairen Spiel siegten die Franitza Schützlinge mit 5:1 auf Gegners Platz und freuen sich jetzt schon auf das Endspiel gegen die Mannschaft von Rot Weiß Oberhausen am 17.05.2012.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0