Keine Punkte für die U15 bei Hamborn 07

Wieder ohne Punkte mussten die C-Jugendlichen die Platzanlage von Hamborn 07 verlassen. Dabei konnte man gleich in den ersten Minuten dem Gegner gut das eigene Spiel aufzwingen. Unglücklich dann aber schon in der 6. Minute ein verunglückter Rückpass, den der aufmerksame Hamborner Stürmer erlaufen und zum 1:0 abschließen konnte. Nun veränderte sich das Spiel der Hamborner, die alle Bälle nur noch weit und hoch nach vorne schlugen.

Hendrik Laakmann
Hendrik Laakmann

Mit dieser Spielweise kamen die Bottroper zunächst nur schwer zurecht und hatten große Mühe, den Ball kontrolliert durch ihre eigenen Reihen vor des Gegners Tor zu spielen. Als dann in der 20. Minute nach dem Freistoß das 2:0 für die Gastgeber fiel, fielen auch die Köpfe der Rhenanen-Jungs. Sie bekamen keinen Zugriff mehr zum Spiel, die wenigen Zweikämpfe konnten nicht gewonnen werden und auch abgefälschte Bälle landeten stets bei den Hambornern. So kam der Halbzeitpfiff dem Trainerteam aus Bottrop gelegen, hatte man nun wieder Gelegenheit die hängenden Köpfe der Jung-Rhenanen aufzurichten.

Cedrik Lohe
Cedrik Lohe

Abwehrchef Hendrik Laakmann wurde laut und hielt seine Abwehrspieler stets aktiv im Spiel, denn auch weiterhin agierten die Hamborner mit hohen langen Bällen. Das bedeutete Schwerstarbeit für die Abwehrreihe der Bottroper. Mit fortgeschrittener Spielzeit wurden die Bottroper jedoch stärker. Sie gewannen wieder ihre Zweikämpfe und hielten an ihrer Spielweise, sich bis zum Strafraum zu kombinieren, fest. Wohl mit schwindender Kondition des Gegners wurde deren Abwehrversuche auch immer aggressiver. So konnte Torhüter Cedric Lohe nach wiederholtem Foulspieler der Hamborner dann in der 55. Minute endgültig nicht mehr weiter spielen und musste ausgewechselt werden. Mikail Birbir wechselte vom Feld ins Tor, der dann in der 65. Minute das 3:0, unhaltbar für ihn, kassieren musste. Die Einwechselung von Hendrik Schlossarek brachte dann noch einmal Schwung in das Bottroper Spiel. Leider reichte es jedoch nur noch zu einem Bottroper Treffer, den Maik Rudawski nach sehenswerter Einzelaktion über die rechte Außenbahn erfolgreich abschließen konnte. Freuen konnte er sich jedoch nicht darüber. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel nach seinem Tor direkt ab. Nun erwartet die Mannschaft am kommenden Samstag die Jungs von der Essener SG, den aktuellen Tabellendritten. Es wartet also wieder keine einfache Aufgabe auf das gesamte Team.

Es spielten: Cedric Lohe (55. Hendrik Schlossarek), Jan Ansperger, Tim Nowag (51. Fabian Eder), Maximilian Rustemeyer, Maik Rudawski, Enis Can Kacar (45. Rene Heller), Hendrik Laakmann, Marco Schönfeld, Mikail Birbir, Mert Sen, Melih Ayildiz

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0