Derbe Klatsche für die U15

Mit einer 0:4-Klatsche verließen die C-Jugendlichen des SV Rhenania Bottrop am Samstagnachmittag den eigenen Platz. Innerhalb von nur fünfzehn Minuten hatten die Jungrhenanen ihr Meisterschaftsspiel in der Niederrheinliga gegen die Jungs der Essener SG verloren. Bis zur 54. Minute stand es 0:0 und das Team vom Blankenfeld hielt gegen den Tabellendritten richtig gut mit. Und noch mehr, denn die erste Halbzeit gehörte klar den Gastgebern.

Ein richtig gutes Jugendfußballspiel bekamen die Zuschauer zu sehen. Mit hohem Tempo lief der Ball, wie im Lehrbuch, durch die Mannschaftsteile. Auf beiden Seiten ergaben sich Tormöglichkeiten, die aber allesamt durch die Abwehrreihen entschärft werden konnten. Noch in der ersten Hälfte des Spiels vergaben die Jungs von Trainer Michael Kahnert gute Einschussmöglichkeiten.

Dann kam jedoch was niemand mehr für möglich gehalten hätte. Ein schneller Konter, individuelle Fehler in der Abwehr und die Essener führten 1:0. Bereits zwei Minuten später ermöglicht die Bottroper Abwehr wieder einen Schuss auf das von Cedric Lohe gehütete Tor. Der Ball findet über den Innenpfosten den Weg ins Netz. Auch die Tore drei und vier für den Tabellendritten fallen aus ähnlichen Situationen. Einen Punkt hätte sich der Rhenanen-Nachwuchs durchaus verdient. Das Ergebnis sagt in keinster Weise irgendetwas über den Spielverlauf aus. Dem Trainergespann Kahnert/Kacar/Laakmann bleiben jetzt nur wenige Tage um die Mannschaft wieder aufzurichten. Schon am Montag geht es in der Stadtmeisterschaft zu den Blauweißen aus Fuhlenbrock und am Samstag steht das Nachholspiel beim FV Duisburg 08 auf dem Plan. Dort will man unbedingt wieder punkten, um nicht in unmittelbare Nähe der Abstiegsplätze zu kommen.

Es spielten: Cedric Lohe,  Jan Ansperger (36. Tim Nowag), Fabian Eder, Maximilian Rustemeyer (63. Hendrik Schlossarek), Maik Rudawski, Enis Can Kacar, (58. Melih Ayyildiz),  Rene Heller, Hendrik Laakmann, Marco Schönfeld, Mikail Birbir (65. Joel Rodriguez Mohedano), Mert Sen.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0