U17 verteidigt Tabellenführung

Vielleicht lag es an der ungewohnten Anstoßzeit, vielleicht daran dass 2 Leistungsträger in der Startformation fehlten oder einfach an der Einstellung einiger Spieler, dass die Rhenanen Samstagnachmittag am Ende sehr glücklich drei Punkte vom Platz ‘‘Am Dicken Stein ‘‘ mit nach Hause nahmen. In der 8. Spielminute war es Zulbear Jasarov, der die Unordnung im Strafraum der 06/07ner nach einen von rechts getretenen Freistoß nutzte und zum 1:0 für das Team vom Blankenfeld traf.

Nico Kammeier
Nico Kammeier

Was der Rhenanen Nachwuchs von da an zeigte, war für Trainer Tim Steinrötter unerklärlich. Anstatt die Führung zu nutzen und Ball und Gegner zu kontrollieren, wurde das Fußballspielen komplett eingestellt. Fehlende Laufbereitschaft, schlechtes Zweikampfverhalten und unerklärlich viele Fehlpässe machten die Jungs aus Sterkrade immer stärker. Es war zu diesem Zeitpunkt einzig und allein dem Torwart Nico Kammeier zu verdanken, dass es mit der knappen Führung in die Pause ging. Leider blieb das Bild in der zweiten Halbzeit das Gleiche. 06/07 gewinnt Zweikämpfe und hatte klare Feldüberlegenheit. So war es nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fiel. In der 56. Minute war es dann soweit und nach einem Schuss aus 17 Metern hieß es 1:1 . Erst dieser Umstand schien die Rhenanen daran zu erinnern das sie dabei waren die Meisterschaft aus den Händen zu geben.

Mert Ata
Mert Ata

Die eingewechselten Spieler Joel Goldberg und Tobias Werner brachten frischen Wind in die Mannschaft und man spielte wieder endlich wieder mit. Jetzt war den Bottropern anzumerken das sie gewinnen wollten, erst wurde bei den Zweikämpfen wieder dagegen gehalten und dann mit schnellem Spiel über die Außen der Weg zum gegnerischen Tor gesucht. In der 79. Spielminute war es der aufgerückte Samuel Kahnert der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfer verwandelte "Mr. Ice Cool" Mert Ata zur 2:1 Führung. In der Nachspielzeit war es dann der eingewechselte Joel Goldberg der nach starker Vorarbeit von Daniel Dierkes sogar noch auf 3:1 erhöhen konnte. Nach dem Schlusspfiff war Spielern und Trainer die Erleichterung anzusehen. Nach dem Motto "Hauptsache gewonnen" geht’s weiter!!!

Delowan Nawzad
Delowan Nawzad

Für das Restprogramm in der Meisterschaft und den am Dienstag anstehenden Stadtmeisterschaft Halbfinale ist aber mit Sicherheit mehr Konzentration und Siegeswille von Nöten. Vordergründlich zu erwähnen ist noch, dass sich Delowan Nawzad nur vier Minuten nach seiner Einwechslung , bei einem engagiert geführten Zweikampf, unglücklich eine so starke Gesichtsverletzung zugezogen hat, dass er sofort ins Krankenhaus eingeliefert werden musste und wo er sich am Montag einer OP unterziehen muss. Die Mannschaft, Trainer, Betreuer und Anhänger wünschen auf diesem Wege alles Gute und baldige Genesung.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0