MSV ließ der U15 keine Chance

Am letzten Samstag traf der Rhenanennachwuchs auf den Tabellenführer der Niederrheinliga dem MSV Duisburg. Die Jung Zebras ließen von der ersten Minute an keinen Zweifel daran wer die Punkte heute einfahren wollte. Der Bundesliganachwuchs spielte sehr druckvoll und erzielte folgerichtig bereits in der 5 Spielminute nach einem individuellen Stellungsfehler in der Rhenanenabwehr das 1:0. eine Kopie der Angriffs und auch des Stellungsfehler in der Abwehr bedeutete das schon in der 11 Spielminute die vorzeitige Entscheidung des Spiels.

Ein richtiges Aufbäumen gegen die drohende Niederlage war bei dem Rhenanennachwuchs nicht wirklich zu erkennen, so konnten die Gastgeber völlig ungehindert das Ergebnis verwalten und erzielten erst in der 65 Spielminute das 3:0. Trainer Michael Kahnert gab zu Protokoll, das man zwar beim MSV verlieren kann aber die Art und Weise was schon erschreckend. Das Auftreten sein Mannschaft wirkte Kraft und Mutlos. Dieses gilt es in den nächsten Wochen wieder zu erlangen, wenn es in die Endspiele um den Klassenerhalt in der Niederrheinliga geht.

 

Aufstellung: Cedric Lohe, Pasquale Mongelli, Jan Ansperger (36. Ilkan Oruc), Rene Heller, Maximilian Rustemeyer (36. Fabian Eder), Maik Rudawski, Enis Can Kacar (50. Tim Nowag), Mert Sen (62. Nico Dellbach), Hendrik Laakmann, Mikail Birbir, Marco Schönfeld.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0