Vier Teams im Finale der Stadtmeisterschaft

Gleich vier Mannschaften haben den Einzug ins Finale der diesjährigen Stadtmeisterschaft geschafft. Nach der A-Jugend erreichten nun auch die B-, C- und D-Junioren die Endspiele am 01.05. auf der heimischen Sportanlage "Im Blankenfeld". Der einzige Wermutstropfen ist das Ausscheiden der E-Junioren im Siebenmeterschießen bei Fortuna Bottrop.

D1 - VfB Kirchhellen  5:1

 

Am 18.04.2012 bestritt die D1 das Halbfinale gegen den VfB Kirchhellen auf eigener Platzanlage. Von Anfang an erspielten sich die Rhenanen-Jungs hochkarätige Torchancen und drückten den Gegner in die eigene Hälfte. Als dann noch innerhalb von ein paar Minuten ein Doppelschlag folgte und die Rhenanen in Führung gingen war das Spiel so gut wie entschieden. Der Gegner hatte kaum Gelegenheiten zum Abschluss zu kommen und so zogen die Franitza-Schützlinge mit einem verdienten 5:1 in das Finale der Bottroper Stadtmeisterschaft. Dort treffen sie am 01.05. um 11:15 Uhr auf den Sieger der Partie SV Vonderort gegen BW Fuhlenbrock.

Fortuna Bottrop - C1  0:5

 

Die C-Jugendlichen des SV Rhenania Bottrop gewannen das Halbfinale der Bottroper Stadtmeisterschaft bei Fortuna Bottrop erwartungsgemäß mit 5:0 und stehen damit im Finale. So kurz wäre ein Spiel zusammengefasst, in dem sich die zwei Spielklassen höher spielende U15 des SV Rhenania Bottrop gegen das Team von Fortuna Bottrop auf dem ungewohnten Ascheplatz schwer taten. Natürlich waren alle darauf eingestellt, dass die Jungs der Fortuna vielbeinig in der Abwehr standen. Der Rhenanennachwuchs wollte mit Geduld und dem gekonnten Paßspiel dem gegnerischen Tor nähern. Alle Angriffsversuche konnten die kämpferisch eingestellten Fortunen in der ersten Halbzeit jedoch stets abblocken. Die wenigen Schüsse, die aufs Tor gingen, flogen weit vorbei oder waren so ungefährlich, dass der Torhüter von der Rheinbabenstraße sie stets ohne Probleme fangen konnte. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Fortuna verteidigte tief, die Rhenanen fanden kein Durchkommen. Erst in der 43. Minute beendete der Rhenanen-Kapitän Maik Rudawski dann selbst die zunehmende Spannung. Nach einem Eckball zappelte sein Schuss durch viele Beine glücklich im Fortunen-Tor.  Die Anspannung fiel dem Team nun von den Schultern und es gelang nun immer mehr dem Gegner sein eigenes Spiel aufzuzwingen. Marius Ebener, der Torhüter der Rhenanen, wurde von seinen eigenen Spielern immer wieder ins Spiel einbezogen, damit auch er nicht die Spannung verlor, da er nun nicht mehr geprüft wurde. Als dann Mert Sen in der 50. Minute auf 2:0 erhöhte, wollte auch Maximilian Rustemeyer zeigen, dass er in dieses Team gehörte. Schon in der 65. Minute und gleich zwei Minuten später erhöhte er auf 3:0 bzw. 4:0. Den Schlusspunkt setzte in der 71. Minute dann Aaron Kahnert, der eine von Maximilian Rustemeyer scharf vor das Tor gezogene Flanke direkt im Tor unterbringen konnte. Gegner im Finale am 01.05. ist der VfB Kirchhellen. Anstoß ist um 12:45 Uhr.

B1 - Fortuna Bottrop  6:5 n.E.

 

Erst im Elfmeterschießen konnten sich das Team von Trainer Steinrötter gegen Fortuna Bottrop durchsetzen. Zu keiner Zeit konnte die Jungrhenanen ihr Können abrufen und die gut stehenden Fortunen setzten von Anfang an Nadelstiche und hätten auch schon früh in Führung gehen können. Bis zur 39. Minute hielten die Rhenanen ihr Tor sauben, waren aber wohl mit den Gedanken beim Pausentee und mussten kurz vor demn Wechsel noch den 0:1 Rückstand hinnehmen. Nach der Pause hatten sich die Gastgeber dann doch mehr vorgenommen und kaman auch in der 65. Minute durch den eingewechselten Charalambos Pommer zum 1:1 Ausgleich. Im Elfmeterschießen konnte man sich dann doch noch mit 5:4 den Finaleinzug sichern. Dort wartet am 01.05. um 14:30 Uhr der Sieger der Begegnung VfL Grafenwald gegen Barisspor Bottrop.

Die A-Junioren (Spielbericht) von Trainer Rüdiger Konarski bekommen es im Finale am 01.05. mit dem VfB Bottrop zu tun. Anstoß ist um 16:30 Uhr.

 

Den Auftakt am Endspieltag machen um 10:00 Uhr die E-Junioren. Dort trifft der SV Vonderort auf Fortuna Bottrop.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0