Derbysieg der U16

Das Derbyspiel am vergangenen Sonntag im Blankenfeld war eine eindeutige Angelegenheit und hätten die Jungrhenanen ihre hochkarätigen Möglichkeiten in der 1. Halbzeit genutzt, dann wäre VFB Bottrop mit einem zweistelligen Ergebnis nach Hause geschickt worden. Von Anfang an nahmen die Rhenanen das Zepter in die Hand. Durch schnellen Ballgewinn in der Abwehr schalteten die Blauweißen blitzschnell von Abwehr auf Angriff um und erspielten sich mehrere gute Torchancen. Auch immer wieder wurden die Außenspieler, Dominik Haimann und Adrian Marcinkowski, gut in Szene gesetzt. Somit wurde die tiefstehende VFB-Mannschaft immer wieder überrumpelt, leider immer noch ohne Torerfolg. Das hatte auch bis Ende der 1.Halbzeit bestand.

Jan-Hendrik Kania
Jan-Hendrik Kania

Die 2.Halbzeit begann wie man sich die erste Hälfte gewünscht hätte, mit einem frühen Tor in der 41. Minute. Jan Kania schoß von 16m in den rechten Knick. Keine 10 Minuten später setzte sich Max Kappenberg gegen 2-VFB-Spieler durch und legte, Tobias Stefanski in der 50. Minute mustergültig auf, sodass der nur noch zum 2:0 einschieben musste. Jetzt dominierte man den Gegner in allen Belangen und verlagerte das Spiel nahezu komplett in dessen Hälte. Hinten ließ man nun gar keine Chancen mehr zu. Vorne allerdings ergaben sich wie in Halbzeit eins Chancen in Hülle und Fülle, sodass in der 55. min Kapitän Oliver Koczy einen Handelfmeter zum 3:0 verwandelte. Jetzt nahm das Spiel seinen Lauf. Einen 18 m Freistoß aus zentraler Position, schoß Niklas Teigelkamp unhaltbar durch die VFB-Mauer zum 4:0 und ließ somit dem gut spielenden Gästetorwart keine Chance. Oliver Koczy, trat mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag in der 68. min zum 5:0 und der davor eingewechselte Michel Balgar erzielte, durch sicheres und direktes Passspiel das hochverdiente 6:0 das zugleich auch der Endstand war.

"Meiner jungen Mannschaft, kann man nur ein Kompliment machen. Sie erspielten sich wieder Torchancen um Torchancen durch temporeiche Ballstafetten und haben diese Sieg auch in der Höhe verdient", so ein stolzer Trainer Timo Kleer. "Die Jungs sind hungrig auf mehr und sie werden unter der Woche hochkonzentriert arbeiten, um auch das kommende Spiel siegreich zu bestehen", so der Coach weiter.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0