F2 stellt zwei Teams in Buschhausen

Auch das letzte Tunier für diese Saison bei SC Buschhausen 1912 war einmal wieder eine neue Erfahrung. Um 10:00 Uhr sollte es losgehen, aber leider kamen zwei Mannschaften  die auf dem Spielplan standen nicht und das Tunier drohte zu platzen. Doch unsere F2 hatte genug Kinder dabei und in kürzester Zeit entschieden die Trainer zwei Teams für das Turnier zu stellen. Eine F2 und F3 die mit jeweils 4 Feldspielern und einem Torwart spielten und somit das Tunier retteten.

Die anderen Teilnehmer stimmten zu auch nur mit 5 Spielern anzutreten. Dieses war manchmal sehr anstrengend für die Kinder, da durch die wenigen Spieler das Spielfeld noch größer wirkte. Beide Rhenania Teams absolvierten vier Gruppenspiele, die sie mit sehr viel Kampfgeist bestritten. Für die Trainer, Spieler und Eltern war es eine ungewohnte Situation, da die Mannschaft zum ersten mal in zwei Teams geteilt wurde. Doch sie waren fair, freuten sich für alle Spieler und feuerten sie an. Am schwersten war es als unsere Mannschaften gegeneinander spielten. So ruhig war es noch nie am Spielfeldrand. Die F3 konnte sich knapp gegen die F2 durchsetzten. Unsere Kinder berichteten hinterher das Spiel war für sie eher eine Trainingseinheit. Das zeigte allen, es existiert eine gute Gruppengemeinschaft. Zum Schluss gab es nur Sieger, die F2 wurde Dritter und die F3 Erster.

Alle Eltern sind stolz auf ihre Jungs und freuen sich auf die nächste Saison als F1. Sie sagen nochmals Dankeschön an die Trainer Toni und Zekri und an alle Spieler und deren Familien.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0