U19 zeigt Dominanz

Auch im dritten Punktspiel der noch jungen Saison gaben sich die A-Jugendlichen des SV Rhenania keine Blöße und setzten sich bei BW Fuhlenbrock mit einem 13:1 Kantersieg durch. In den ersten drei Begegnungen gegen Glück Auf Sterkrade (5:0), gegen SF Königshardt (2:0) und beim Pokalspiel in SF 06 Sterkrade (0:9) zeigte das Rhenanen- Team deutlich wo es in der neuen Spielzeit hingehen soll.

Stefan Lorenz
Stefan Lorenz

In der langen Saisonvorbereitung wurde den jungen Herren vom Blankenfeld das eine oder andere Mal die Grenzen ihres können aufgezeigt. Bei Gegnern wie z.B. dem Wuppertaler SV, ETB Schwarz-Weiß Essen, SC Velbert und FC Kray setzte es zum Teil hohe Niederlagen. Niederlagen die allesamt als lehrreich einzustufen waren und den Jungs gezeigt haben was im A-Jugend Bereich möglich ist. Und gerade in dieser Zeit bewies die von den Trainern Stefan Lorenz und Michael Goldberg ausgesuchte und zusammengestellte Mannschaft Moral und Trainings Leidenschaft. Durch knüppelharte Lauf und Fitness Einheiten sowie präzise durchgeführte Trainingsstunden im Taktikbereich stellten sich die ersten Erfolge ein.

Die Trainer können aber die letzten Ergebnisse gut einzuschätzen, stufen diese nicht als Maßstab der Saison ein und wissen das sie noch ganz am Anfang ihrer Arbeit stehen. Mit Mannschaften wie Arminia Klosterhardt die am nächsten Samstag um 16:30 Uhr beim SV Rhenania zu Gast sind kommen ganz andere Kaliber. Die Arminen kommen als Selbsternannter Titelaspirant und sicherlich auch als Favorit zum Blankenfeld.

Bei den guten Rahmenbedingungen beim SV Rhenania Bottrop, der tollen Unterstützung vom Verein freut sich das Team mit und um der A-Jugend auf diese und weitere Aufgaben.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0