Bambini 1 mit souveränem Heimerfolg

Am heutigen Samstagmorgen erwarteten die Jungs vom Blankenfeld die Rasensportler aus Klosterhardt. Pünktlich um 10 Uhr rollte der Ball und den Zuschauern bot sich ein torreiches Spiel. Der SV Rhenania Bottrop kontrollierte über weite Strecken das Spielgeschehen und erspielte sich eine Vielzahl hochkarätiger Chancen. Trotz der Souveränität der Platzherren versteckten sich die Kinder aus Klosterhardt nicht. Früh war den Anhängern und Betreuern der in grün gekleideten Oberhausenern klar, wir müssen uns auf die Defensive konzentrieren. Und das taten die Kinder aufopferungsvoll. Höchst aufmerksam und voll konzentriert stemmten sich die Kinder immer wieder gegen die Angriffswellen der Rhenanen. Zwar musste der Torhüter der Klosterhardter 11 Mal hinter sich greifen, dennoch gibt das Ergebnis nicht die tatsächliche Leistung der Oberhausener wieder

 

Die Mannschaft der Trainierin Natalie lief zum Spiel mit einer Vielzahl jüngerer Spieler auf. Auch wenn Tor auf Tor für die Rhenanen fiel, die Oberhausener Defensive hat sich nicht kampflos ergeben. Im Gegenteil. Sie haben sich immer wieder aufgerappelt und sich gegen die Niederlage gestemmt. Beispielhaft für den unbändigen Willen der Oberhausener war eine Szene aus der zweiten Halbzeit, als sich die Nummer 14 der Oberhausener mutig in einen Distanzschuss der Rhenanen warf und den Ball ins Aus klärte. Trotz der enormen Defensivarbeit die seitens des RSV zu leisten war, waren die Kinder immer wieder um Nadelstiche in der Offensive bemüht. Doch eine aufmerksame Defensive der Rhenanen ließ den Bottroper Schlussmann Akin eine ruhige Schicht verleben. Schon früh stellten die Rhenanen die Weichen auf Heimsieg. In der dritten Minute schnappte sich Jerome auf der rechten Seite den Ball und stürmte die Aussenlinie entlang in Richtung gegnerisches Gehäuse. Eine mustergültige Flanke ins Zentrum verwertete Mike in der 3. Minute zur 1:0 Führung. In der 11. Minute versenkte dann Ramón das Runde zum 2:0 im Eckigen. Bis zur Halbzeit erhöhten Samir (12. Minute) und Jeremy (13.Minute) auf 4:0 für den SV Rhenania.

 

Nach der Pause knüpften die Rhenanen nahtlos an die erste Halbzeit an. In der 16. Minute trug sich Jerome mit seinem Tor zum 5:0 ebenfalls in die Liste der Torschützen ein. Von der 21. bis zur 30. Spielminute schraubten Ramón (21.,25.,28. Minute), Aimad (24. u. 30.Minute) sowie Mike (26. Minute) das Ergebnis auf 11:0. Trotz der Niederlage gingen die Oberhausener zurecht erhobenen Hauptes vom Platz. Denn auch ohne Torerfolg war deutlich zu sehen, dass die Kinder alles gegeben haben. Auch der Trainer der Rhenanen lies es sich nicht nehmen, die Qualität des Gegners hervorzuheben. „Sicherlich war es heute ein ungleiches Duell. Dennoch hat sich gezeigt, dass die Kinder des RSV in ihrer Altersklasse ein ernst zu nehmender Gegner sind. Trotz des Altersunterschieds brauchten sich die Oberhausener in Sachen Einsatz und Willen nicht zu verstecken. Ein wie ich finde verdienter Sieg meiner Mannschaft. Auch wenn der Sieg vielleicht um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel. Meiner Mannschaft muß ich trotzdem ein großes Kompliment machen. Über die gesamte Spielzeit wurde die Konzentration gehalten und zu keiner Zeit das Spiel oder der Gegner auf die leichte Schulter genommmen.“

 

Torschützen: Mike, Jerome, Samir, Jeremy, Aimad, Ramón

 

Aufstellung: Akin, Jason, Jerome, Jeremy, Hendrik, Guiliano, Samir, Aimad, Ramón, Mike, Justin

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0