Bambinis werden Vize-Stadtmeister 2013

Ein Fussball-Tag wie er herrlicher nicht sein kann. Ausgeschlafene Kinder und ein sonniger Sonntag ließen auf einen fussballerischen Leckerbissen hoffen. Und die zahlreichen Zuschauer sollten nicht enttäuscht werden.

Pünktlich um 11:30 Uhr startete die G-Junioren Stadtmeisterschaft 2013 im Jahnstadion, der Heimat des Ausrichters VFB Bottrop.

 

 

Zum Auftakt des Turniers starteten die Rhenanen gegen die Sportfreunde des VFB Kirchhellen. Beide Mannschaften zeigten von Beginn hervorragenden Fussball. Der SV Rhenania schaffte es, das Spiel über weite Strecken zu kontrollieren und ging am Ende als verdienter Sieger mit einem 2:1 Erfolg vom Platz.

Im zweiten Spiel für die Rhenanen ging hieß es dann auf zum Spitzenspiel. Es standen sich gegenüber der VFB Bottrop und die Kicker vom Blankenfeld. Ein Spiel in dem es rauf und runter ging und in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Es wurde um jeden Meter Wiese und um jeden Ball engagiert und mutig gekämpft. Am Ende des wohl bestens Spiels des Tages trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit einem 1:1 Unentschieden.

Im dritten Spiel des Tages standen sich dann der SV Rhenania und die Minikicker des SV Fortuna Bottrop gegenüber. Die Kicker vom Blankenfeld kombinierten und kombinierten und ließen viele hochkarätige Chancen aus. Am Ende hieß es dann knapp aber hochverdient, 1:0 Sieg für die Blau-Weißen.

Auch im vierten Spiel gegen die Kameraden der Batenbrocker Ruhrpottkicker zeigten sich die Rhenanen als Minimalisten. Ein hochverdientes aber wiederrum knappes Ergebnis von 1:0 ließ die Anhängerschaft der Rhenanen weiter vom Turniersieg träumen.

 

Dann hieß es im fünften Spiel gegen die in grün gekleideten Wöller auf Torejagd zu gehen. Auch hier überzeugten die Jungs vom Blankenfeld auf ganzer Linie und der Keeper des VFL Grafenwald mußte den Ball dreimal aus den Maschen holen. Der 3:0 Sieg war auch in der Höhe hochverdient.

Im sechsten und letzten Spiel für die Rhenanen ging es dann gegen die Blau-Weißen aus Fuhlenbrock. Auch hier präsentierten sich die Minikicker des SVR hochkonzentriert und motiviert, auch dieses Spiel für sich zu entscheiden. Bei dem souveränen 3:1 Sieg kassierten die Rhenanen den erst dritten Gegentreffer des Turniers. Bei dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer der Fuhlenbrocker war der Keeper des SV Rhenania chancenlos gegen einen fulminanten Freistoß.

Schon jetzt war klar, der 2. Platz war dem 2006er Rhenanen-Express nicht mehr zu nehmen. Ungeschlagen und mit nur drei Gegentreffern betonierten die Kicker vom Blankenfeld den zweiten Platz und durften sogar noch hoffen, den Stadtmeister-Titel zu erringen.

Im letzten Spiel gewann der VFB Bottrop sein Spiel souverän gegen den VFB Kirchhellen. Aufgrund des besseren Torverhältnisses stand der VFB Bottrop als verdienter Stadtmeister 2013 fest.

 

Der SV Rhenania verabschiedete sich von seinen Fans mit einem phänomenalen 2. Platz und trat als überzeugender Vize-Stadtmeister die Heimreise an. Eltern und Trainer sind mächtig stolz auf die Kinder, die auf der Naturwiese im Jahnstadion gezeigt haben, was in ihnen steckt. Und wer nur aufgrund des Torverhältnisses auf dem zweiten Platz landet, den darf man ruhig als Stadtmeister der Herzen feiern.

 

Die Bambini 1 des SV Rhenania Bottrop sagt „Herzlichen Glückwunsch an den Stadtmeister 2013, Glückwunsch an die Mannschaft des VFB Bottrop.“

 

Und hier die Fighter der diesjährigen Stadtmeisterschaft:

 

Akin, Jann, Jason, Jerome, Mike, Aimad, Giuliano, Ramón

 

„Ein hervorragendes Turnier mit einem würdigen Sieger und einem hochverdientem Vize-Stadtmeister. Einen herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft des VFB Bottrop, die souverän und hochverdient zum Titel marschierte. Aber auch unsere Jungs haben heute alles gegeben und mit hervorragenden Spielen auf ganzer Linie überzeugt. Wir sind stolz auf die ganze Mannschaft.“ werden die stolzen Trainer Robert Buks und Marco Langnickel nach einem wunderschönen Fussball-Sonntag zitiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0