Der Aufstiegsexpress rollt...

Der Aufstiegsexpress Richtung Landesliga läuft ungebremst weiter. Beim Tabellenvierten Meiderich 06/95 erspielte sich die Dirr-Elf einen 4:0 Sieg und kann nun am nächsten Sonntag gegen die Reserve von Hamborn 07 den ersten Matchball verwandeln. Die Zwote musste bei der Zweitvertretung von Sterkrade 06/07 antreten und erreichte ein 2:2 Remis. Auf der heimischen Platzanlage wartete die Dritte vergeblich auf ihren Gegner. Die Drittvertretung von Sterkrade 06/07 trat zum Spiel gar nicht erst an.

Dominik Wrobel
Dominik Wrobel

Meiderich 06/95 - SVR I  0:4

 

So laufen die Spiele wenn man Tabellenführer ist. Eigentlich hätte es Unentschieden stehen müssen, aber die Rhenanen gehen mit einem 2:0 Vorsprung ist die Pause. Pascal Pfeifer (8.) und Andrè Schittko per Freistoß (30.) hatten zum Halbzeitstand getroffen. Mit diesem Vorsprung im Rücken ließ es sich in der zweiten Hälfte leiter spielen. Man lauerte auf Konterchancen und sollte auch einige bekommen, trotzdem dauerte es bis zur 74. Minute ehe Marc Schäffler die Rhenanen und den zahlreich mitgereisten Anhang befreite und zum vorentscheidenden 3:0 traf. Wiederum Marc Schäffler war es auch der sieben Minuten später zum 4:0 Endstand traf. Viel Lob hatte Coach Oliver Dirr für seinen Schnapper Wrobel. „So stelle ich mir ein Torwartspiel vor. Wir hätten uns über ein 3:3 nicht beschweren dürfen, aber Dominik hatte heute 1000 Arme“, machte Olli seinen Keeper ungeachtet der vier erzielten Tore zum unangefochtenen Matchwinner. Jetzt hat es das Team beim Heimspiel am kommenden Sonntag selbst in der Hand und kann den Aufstieg zu Hause gegen die Reserve von Sportfreunde Hamborn 07 perfekt machen. "Wann wir nun aufsteigen ist mir ja eigentlich egal. Aber es herrscht im Team und im gesamten Verein eine Euphorie, die ich jetzt bestimmt nicht mehr bremsen will. Wir wollen es zu Hause klar machen und ich habe alle im Verein - von Jugend bis Senioren - dazu animiert, dass sie uns nächsten Sonntag dabei unterstützen. Und ich werde für alle Zuschauer, die dabei sein wollen, den Parkplatzeinweiser am Sportplatz machen, damit auch wirklich jeder dabei sein kann", verspricht Oliver Dirr abschließend.

Aufstellung: Wrobel, Kleer, Jankowski (68. Kevin Wenderdel), Akmisir, Schäffler, Cziuraj (23. Golembiewski), Hücker, Schittko, Wcislo, Pfeifer, Dominik Wenderdel (55. Lachs)

Constantinos Pommer
Constantinos Pommer

Sterkrade 06/07 II - SVR II  2:2

 

Die Hausherren erspielen sich einen wichtigen Punkt gegen die Abstiegsplätze. Rhenanen-Coach Ralf van Niersen ärgerte sich über den Spielverlauf. „Zwei klare Abseitstore hat der Schiedsrichter gegeben.“ Im ersten Durchgang gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen mit Chancen, die auf beiden Seiten nicht genutztwurden. Die Rhenanen schickten eine sehr junge Mannschaft aufs Feld und die beiden A-Jugendlichen Constantinos Pommer und Niklas Paraskevopoulos verstärkten wieder den Kader. „Ich teste jetzt schon für die nächste Saison“, so van Niersen, der sich mit einem 0:0 zur Halbzeitpause zufrieden geben musste. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser ins Spiel und in der 49. Spielminute brachte der A-Jugendliche Constantinos Pommer die Bottroper in Führung. Doch nur drei Minuten später erzielten die Hausherren den Ausgleich. Die nächsten zwanzig Minuten kam von beiden Mannschaften nicht viel und es ergaben sich kaum Torchancen. Bis zur 71. Spielminute, in dieser gingen die Rhenanen in Person von Lars Degen wieder in Führung. Allerdings konnte die knappe Führung nicht über die Zeit gebracht werden und in der 81. Minute glichen die Oberhausener wieder aus. Zwar wollten die Bottroper ein drittes Mal in Führung gehen und machten Druck, doch die Hausherren hielten gut dagegen und brachten den einen Punkt sicher über die Zeit. „Es ist bisschen ärgerlich, da es zwei Abseitstore waren, aber was will man machen“, so van Niersen. Seine Mannschaft sah der Bottroper Trainer laufstärker doch er hatte sich mehr erhofft. „Wir haben zu viele Fehler in der Vorwärtsbewegung gemacht. Läuferisch waren wir besser, aber spielerisch hätte ich mir ein wenige mehr erwünscht“, resümierte van Niersen.

 

Quelle: aufmplatz.com

 

Aufstellung: Küllmer, Mitrentsis, Paraskevopoulos, Jaschke, Erbori, Pommer, Haile, Spieß (65. Cirillo), Thater, Hessling, Jankowski (65. Degen)

SVR III - Sterkrade 06/07 III  

        Nichtantritt Gast

Kommentar schreiben

Kommentare: 0