Der Aufstieg in die Landesliga ist perfekt

„Den SV Rhenania gibt es nicht ohne Dramatik“ – das waren die ersten Worte von Trainer Oliver Dirr nach rund 100 nervenaufreibenden Minuten im Blankenfeld. Sechs Minuten lang ließ Schiedsrichter Marco Glöckner nachspielen. Schon in der ersten Halbzeit hatte es wegen einer Verletzung einen Nachschlag geben. Mit negativen Folgen für die Gastgeber: In der Nachspielzeit markierte Veli Taner die Führung für Hamborn II. SVR-Schlussmann Dominik Wrobel war machtlos. Dieser bittere Abschluss einer Halbzeit, die von vielen Fehlern geprägt war, wirkte aber wie eine Befreiung auf die Rhenanen. Nach dem Wiederanpfiff spielten sie druckvoll und mit deutlich mehr Zug zum Tor. Bereits nach drei Minuten wurde diese Spielweise belohnt. Kevin Wenderdel, nach der Pause eingewechselt, schoss von der linken Seite aus einem sehr spitzem Winkel auf das gegnerische Tor. Der Ball wurde abgefälscht und zum ersten Mal brach der Jubel beim Rhenanen-Anhang los.

In der 58. Minute fiel Radoslaw Jankowski im gegnerischen Strafraum; der Unparteiische pfiff die Situation ab. Hamborns Danny Andrzejak stieß Jankowski wutentbrannt um und sah dafür Rot. Die Spannung war nun fast greifbar. Die Gäste zeigten sich vom Platzverweis unbeeindruckt und hätten fast das zweite Tor erzielt, doch Wrobel konnte den Ball unter sich begraben (71.). Sein Pendant auf der Gegenseite griff vier Minuten später zu unfairen Mitteln: Stefan Minz klärte den Ball mit der Faust, brachte gleichzeitig aber Kevin Wenderdel mit gestrecktem Bein zu Fall. Glöckner pfiff sofort und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Andre Schittko verwandelte sicher. Nun gingen die Blicke immer wieder auf die Anzeigetafel, die Zeit schien stillzustehen, insbesondere als Jan Golembiewski, Sezer Akmisir und Pascal Pfeifer hervorragende Konterchancen nicht nutzten. Nach dem Abpfiff gab es kein Halten mehr: Die Rhenanen feierten sich selbst und ihre Fans mit Sektduschen – Landesliga, Landesliga.

„Eigentlich war es mir egal, wann wir aufsteigen, aber es vor eigenem Publikum klarzumachen, ist das Größte“, strahlte ein überglücklicher Oliver Dirr.

 

Quelle: waz.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Mike Pribyla (Montag, 13 Mai 2013 10:43)

    Glückwunsch an die 1.Mannschaft zum
    Aufstieg in die Landesliga!!!

  • #2

    Bodo Flamme (Montag, 13 Mai 2013 12:12)

    Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft,dem Trainerteam,und alle die mit daran Beteiligt waren !!!

  • #3

    Petra (Montag, 13 Mai 2013 12:44)

    Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg :-)

  • #4

    SV Genc Osman Duisburg (Dienstag, 14 Mai 2013 13:44)

    Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft und weiterhin alles Gute und viel Erfolg in der Landesliga.....

  • #5

    SV Fortuna Bottrop 1932 e.V. (Dienstag, 14 Mai 2013 16:08)

    Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die Landesliga auch von den Rheinbabenkickern.