Knappe Niederlage im Derby

Der Ball rollt endlich wieder und die neue Saison begann direkt mit dem Derby. Leider musste sich die Dirr Elf am Ende knapp mit 1:0 dem VfB geschlagen geben. Im "kleinen" Derby konnte die Zweitvertretung allerdings die Punkte einfahren und kehrte mit einem 2:1 Sieg heim. Ein Ausrufezeichen setzte die Dritte im ersten Spiel in der B-Liga und besiegte die Reserve von 06/07 mit 6:0. Auch die neue Vierte konnte ihr Heimspiel erfolgreich bestreiten und schickte die Hobby Liga Oberhausen mit 7:3 auf den Heimweg.

Oliver Dirr
Oliver Dirr

VfB Bottrop - SVR I  1:0

 

Es war ein Sonntag zum vergessen. Das Derby völlig unnötig mit 0:1 verloren, eine unberechtigte rote Karte für Samet Kanoglu kassiert und die schwere Verletzung von Radu Jankowski, der sich die Bänder in der Schulter riss und sicherlich 4 Wochen ausfallen wird. Doch der Reihe nach.

Die erste Hälfte bot den Zuschauern fußballerische Magerkost mit wenigen torgefährlichen Aktionen. Die erste richtige Chance hatte es allerdings in sich, als Pascal Pfeifer nach tollem Freistoß von Kevin Wenderdel den Ball aus 4 Metern Richtung Winkel beförderte. Leider konnte der Torwart den Ball mit viel Glück an die Latte lenken. Zehn Minuten später erneut eine Standardsituation auf der anderen Seite und auch dem SVR half in diesem Fall die Latte. Kurz vor der Pause dann noch ein Freistoß aus 25 Metern von Wenderdel, den Rinski erneut aus dem Eck fischte.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs entwickelte sich ein zweikampfbetontes Spiel im Mittelfeld. Erneut waren Torchancen Mangelware und so richteten sich beide Mannschaften auf ein 0:0 ein. In der 82. Minute bekam der VFB einen Eckball zugesprochen und Yesil erzielte per Kopf den Siegtreffer. Der SVR bäumte sich noch einmal auf, warf alles nach vorne und belagerte den Strafraum des VFB. Schade dass der sonst sehr gut pfeifende Schiedsrichter ein harmloses Foulspiel von Samet Kanoglu mit der roten Karte bestrafte. Trotz Unterzahl lies der SVR nicht locker und hatte riesige Möglichkeiten durch Wenderdel, Pfeifer und Haile. Doch immer wieder warf sich ein Abwehrspieler entgegen, der Torwart hielt oder man zielte knapp vorbei. Der Schiri beendete die Partie und die Spieler sanken zu Boden. Nach dem Spiel sprachen beide Trainer von einem sehr glücklichen Erfolg des Gastgebers und waren sich in der Bewertung der Szene, welche zur roten Karte führte einig, dass Gelb völlig ausgereicht hätte. 

Aufstellung: Wrobel, Golembiewski, Kleer, Jankowski (19. Kanoglu), Ephan (59. Haile), Lachs, Hücker, Schittko, Pfeifer, K. Wenderdel

Leroy Asamoah
Leroy Asamoah

VfB Bottrop II - SVR II  1:2

 

Im ersten Spiel der Saison 13/14 musste die Reserve beim VFB Bottrop 2 antreten. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung wussten das Team von Trainer van Niersen nicht ganz wo es steht. Hinzu kam das der Coach viele Ausfälle zu beklagen hatte. Mit Pascal Mitrensis, Mario Küllmer, Florian Röhring und Mirko Jezyschek sind gleich vier Spieler im Urlaub. Lars Degen und Chris Jaschke fehlten berufsbedingt und Sebastian Roy ist noch nicht spielberechtigt. Zu allem Überfluß meldeten sich kurzfristig auch noch Sebastian Biehl und Rafael Jankowski krank. Das einzige positive vor der Begegnung war, dass Leroy Asamoah fit genug war um von Anfang an zu spielen. Man merkte den Spielern beider Mannschaften an, dass es das erste Spiel der Saison war. Nach einer Ecke von Kevin Heßling köpfte Fabian Thater das 0:1. Mit diesem knappen Ergebniss ging es in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit gelang Leroy Asamoah das wichtige 0:2. Danach versäumten wir das Ergebnis höher zu gestalten und es kam wie es kommen musste. Aus einem eigenen Einwurf resultierte der 1:2 Anschlußtreffer und VFB versuchte nun noch alles um ein Remis zu erreichen. Aber auch die Rhenanen erspielten sich noch gute Chancen, scheiterten aber immer am guten Torwart der VFBer.

 

Aufstellung: Akmisir, Urbanczyk, Paraskevopoulous, Hessling, Erbori, Tscha-Zodi (87. Jankowski), Asamoah, Spieß (68. Pommer), Thater, Müntjes, Skolda (57. Cirillo)

Kapitän Jens Lüer
Kapitän Jens Lüer

SVR III - Sterkrade 06/07 II  6:0

 

Paukenschlag zum Saisonbeginn 13/14 der Kreisliga B Gruppe 2. Einen Einstand nach Maß feierte der neuen Trainer Ralf Reichert mit der Drittvertretung des S.V Rhenania Bottrop.

Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung wurde Sterkrade 06/07 II im ersten Heimspiel der neuen Saison mit 6:0 nach Hause geschickt. Dieser Sieg war völlig verdient und geht auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung.

Eines der besten Spiele unserer Drittvertretung. Hervorzuheben sind noch die Neuzugänge Ekrem Ersahin und Ümit Karadayi, der beinahe an allen Toren beteiligt war und einen direkten Freistoß selber verwandelte. Dieses Spiel gibt Rückenwind für die nächsten Aufgaben.

 

Nächste Woche geht es zu DJK Arminia Lirich II. Anstoß an der Duisburger Str. 485 ist um 13:00.

 

Aufstellung: Wax, Mende, Ersahin (46.Uzal), D.Ingler, Lewandowski (80.Czepek), Lüer(C), Sorgatz, Bagouri (80.Demircan), Karadayi, Hoffmann, S.Ingler

Kapitän Tobias Lach
Kapitän Tobias Lach

SVR IV - Hobby Liga Oberhausen  7:3

 

Start nach Maß für die neue vierte Seniorenmannschaft. Im ersten Spiel der Saison setzte sich das Team mit 7:3 gegen die Elf der Hobbyliga Oberhausen durch! Christian Jäger brachte die Mannschaft nach 4 Minuten früh in Führung, und David Pasch erhöhte bereits nach 12 Minuten auf 2:0! Die HLO steckte jedoch nicht auf und kam nach 25 Minuten zum 2:1 Anschlusstreffer. Ein Befreiungsschlag von der Mittellinie von Sebastian Hübbertz senkte sich sehenswert zum 3:1 für die Viertvertreung ins Netz! Kurz vor der Pause kamen die Gäste aus Oberhausen jedoch erneut zum 3:2 Anschluss, schwächten sich jedoch mit einem Platzverweis selbst! Mit einer 3:2 Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause!

Im zweiten Durchgang spielte Rhenania die Überzahl gut aus und konnte durch Will Pfeiffer (53.) und David Pasch (60.) auf 5:2 erhöhen. Die Hobbyliga Oberhausen gab sich jedoch nicht geschlagen und erzielte trotz Unterzahl noch das 5:3. Kapitän Tobias Lach per Kopf nach einem Eckball und erneut Will Pfeiffer sorgten jedoch mit ihren Treffern zum 6:3 und 7:3 dafür, dass am Ende keine Zweifel mehr über den Sieger aufkamen. Nach den Schlusspfiff steht ein verdienter Sieg und ein geglückter Saisonstart für die Vierte Mannschaft zu Buche.

 

Aufstellung: M. Lahme, T. Hartmann, S. Hübbertz (S. Böttcher), S. Jaeschke, M. Krettek, W. Pfeiffer (K. Essmeyer), O. Becker, T. Lach, D. Pasch, C. Jäger, Ö. Özcan (A. Kless)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0