Sonntagsrückblick

Endlich gelang der Ersten der langersehnte Heimsieg in der Landesliga. Gegen Schlußlicht TUB Bocholt gewann die Dirr-Elf mit 3:0. Das Spiel der Reserve gegen die Zwote von SuS 21 Oberhausen wurde beim Stand von 9:2 für die Rhenanen wegen Überlegenheit abgbrochen. Nichts holen konnte die Dritte bei der zweitvertretung von Buschhausen 12. Mit 2:1 musste man die Heimreise antreten. Richtig unter die Räder geriet die Vierte bei der Dritten vom VfB Bottrop. 0:8 hieß es am Ende aus Rhenanen Sicht.

Joel Goldberg
Joel Goldberg

SVR I - TUB Bocholt  3:0

 

Am zehnten Spieltag gewann der SVR im vierten Heimspiel das erste Mal vor eigenem Publikum. Im Kellerduell gegen den TuB Bocholt behielt die junge Truppe mit einem 3:1 die Oberhand. Der Gast, der zuvor in neun Spielen  nur einen Punkt holen konnte, nahm zur Überraschung aller, zunächst das Heft in die Hand und Torhüter Dominik Wrobel bewahrte den SVR in den ersten 10 Minuten mit zwei tollen Paraden vor einem Rückstand. Der erste eigene Angriff führte durch einen schön heraus gespielten Konter in der 11. Minute zum 1:0. Robin Müller spielte einen langen Ball auf David Hücker und dessen Flanke beförderte Sezer Akmisir am langen Pfosten ins Netz. Eigentlich hätte diese frühe Führung zur Beruhigung beitragen müssen, doch die Gäste glichen postwendend aus. Wiederum drei Minuten später erzielte Joel Goldberg, in seinem zweiten Seniorenspiel, nach mustergültiger Vorarbeit von Pascal Pfeifer das 2:1. Nach dieser erneuten Führung wurde die zuvor sehr offensive Ausrichtung korrigiert, da man zuvor keinen Zugriff im Mittelfeld hatte. In der Folge stand der SVR defensiv besser und hatte vor dem Wechsel durch Kevin Wenderdel zweimal die Möglichkeit die Führung auszubauen.

Nach dem Wechsel überließ man den Gästen die Initiative, da man wusste, dass der Gast wenig spielerische Möglichkeiten besitzt. Nach einem Eckball durch den eingewechselten Ali Akdeniz köpfte Kevin Lachs aus kurzer Distanz das 3:1. Die Partie war entschieden, da man den Gästen anmerkte, dass Sie fortan die Köpfe hängen ließen. In dieser Phase versäumten die jungen Wilden etwas für das eigene Torverhältnis zu machen. Immer wieder spielte man Fehlpässe und so plätscherte die Begegnung vor sich hin. TuB Bocholt hatte noch eine große Möglichkeit in der 90. Minute, doch der sehenswerte Schussversuch des Stürmers wurde eine Beute, des an diesem Tag sehr guten Dominik Wrobel. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Pflichtsieg eingefahren wurde und der Abstand zum rettenden Ufer auf zwei Punkte verkürzt werden konnte. Nun gilt es gegen die Topteams aus Niederwenigern und danach Bocholt Bonuspunkte zu sammeln, um dann in den Duellen gegen die direkten Kontrahenten den Abstand weiter zu verkürzen.

 

Aufstellung: Wrobel, Kleer, Ephan, Hücker, Müller, Goldber (65. Akdeniz), Lachs, Akmisir (46. Adorf), Pfeifer, K.Wenderdel (83. Wcislo), Schittko

SVR II - SuS 21 Oberhausen II  Abbr.

 

Das Spiel der Reserve gegen SuS Oberhausen II wurde beim Stand von 9:2 für die Hausherren abgebrochen. "Das Spiel wurde wegen Überlegenheit abgebrochen", erklärte Rhenanen-Trainer Ralf van Niersen. Zwei Akteure der Oberhausener mussten wegen einer Roten Karte frühzeitig vom Platz und dazu verletzten sich noch drei Spieler. "Der gegnerische Trainer hat mich dann gefragt, ob der Schiedsrichter vorzeitig das Spiel abpfeifen kann", so van Niersen weiter. Dabei geht der Trainer davon aus, dass das Spiel mit 9:2 gewertet wird: "Die gleiche Situation war vor kurzem bei Safakspor III gegen Welheimer Löwen und der Schiedsrichter hat 9:2 eingetragen, aber man weiß ja nie beim Kreis", so der Coach abschließend.

 


Aufstellung: Göbler, Roj (54. Rudawski), Biehl, Paraskevopoulous (66. Tscha-Zodi), Kanoglu, Polak, Erbori, Asamoah, Mütjes, Degen (66. Spieß), Thater

Christian Mende
Christian Mende

Buschhausen 1912 II - SVR III  2:1

 

Heute konnte man einfach nicht an die Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Gegen einen eher schwachen Gegner fand man kein Mittel um die Punkte mitzunehmen. Erschwerend kam hinzu, dass einige Stammkräfte ausfielen. Den Anschlusstreffer erzielte Christian Mende per Freistoß in der 75.Min. Mit ein wenig Glück hätte man noch den Ausgleich erzielen können. Aber auch Glück war heute ein Fremdwort. Diese Niederlage ist kein Genickbruch. Mund abputzen und weiter geht´s. 

Gegner am Sonntag den 03.11.2013 ist die Mannschaft vom TSV Safakspor Oberhausen II. Anstoß Im Blankenfeld ist um 12:30 Uhr.

VfB Bottrop III - SVR IV  8:0

 

Nichts zu holen gab es für die vierte Mannschaft bei der mehr als deutlichen 8:0 Auswärtsniederlage bei der Dritten vom VfB Bottrop. Bei schlechten Platzverhältnissen war es ein Abend zum vergessen für die Vierte! Nachdem Kapitän Lach und Verteidiger Jaeschke noch immer verletzungsbedingt ausfallen, erwischte es Christian Jäger am Sonntag bereits beim warm laufen! Zu allem Überfluss musste Feldspieler Kai Essmeyer die Partie im Tor beenden, als Torhüter Mario Lahme den Platz nach 70 Minuten ebenfalls verletzungsbedingt verlassen musste. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Vierte jedoch leider schon ihr Wechselkontingent erschöpft! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0