TSV Raesfeld löst Ticket beim U9-Turnier des SVR

Am 3.10.2014 ging es auf der Sportanlage Im Blankenfeld hoch her. Die U9 und U8 hatten zum Fußballfest geladen. Zusammen mit den Eltern und Angehörigen der U8 und U9-Mannschaften stellten Michael Timpe und Marco Langnickel ein rundum gelungenes Turnier auf die Beine. Bei sommerlichem Wetter gingen 20 Mannschaften aus NRW auf Torejagd um das begehrte Ticket nach Leverkusen.

Den aktiven Mannschaften und knapp 300 Zuschauern wurde Kinder-Fußball vom Feinsten geboten. Auf drei Plätzen gaben die Nachwuchskicker für ihre Vereinsfarben alles und kämpften um jeden Zentimeter Boden. Ein Kinder-Magnet war der kleine Mini-Bagger, mit dem die Kinder „Schaufel-Ball“ spielen durften. Hier hieß es mit der Schaufel des Baggers einen Ball in ein extra dafür aufgebautes Tor zu „löffeln“. Aber auch das leibliche Wohl eines jeden kam an diesem Spät-Sommertag nicht zu kurz. Am Ende schaffte es die Mannschaft von TSV Raesfeld gegen bärenstarke Jungs vom 1. FC Mönchengladbach noch das letzte Ticket für den Hebbel-Cup 2014 zu lösen. In einem spannungsgeladenen und hochklassigen Endspiel stand die Mannschaft aus Raesfeld nach 2 x 8 Minuten Spielzeit mit einem 1:0 Sieg als Turniersieger fest. Schon in der ersten Hälfte des Finals fand eine „Bogenlampe“ unhaltbar für den Gladbacher Torhüter den Weg ins Netz. Gladbach drängte zwar mit sehenswertem Fußball auf den Ausgleich, aber das Tor der Raesfelder war an diesem Tag wie zugemauert. Auch die U8 und die U9 des SV Rhenania Bottrop gingen bei diesem Turnier an den Start. Die Mannschaft von Michael Timpe zeigte sich von ihrer besten Seite und bot den „Größeren“ ordentlich die Stirn. Gegen den späteren Turniersieger Raesfeld gelang den U8-Kickern ein Remis. Als reine 2007er Mannschaft konnten die Kinder um Michael Timpe sogar Fortuna Köln und den VfB Bottrop hinter sich lassen. Bei der U9 um Olaf Möllersmann, Christopher Orluk und Marco Langnickel lief die Vorrunde etwas unglücklich. Am Ende stand die U9 als bester Gruppen-Dritter im Platzierungsspiel um Platz 11 gegen den SV Erle 08 auf dem Kunstrasen. Hier sicherte sich der 2006er-Rhenanen-Express einen hervorragenden 11. Platz nachdem Erle mit 2:0 besiegt werden konnte. Zunächst machte sich bei den Rhenanen der U9 große Traurigkeit breit, dass man auf der ROAD TO LEVERKUSEN mit Motorschaden auf der Zielgeraden liegen blieb. Umso größer war dann die Freude, als die Jungs erfuhren, dass sie trotzdem dabei sind und am 18. Und 19. Oktober in der Gruppenphase gegen Hertha BSC Berlin, MSV Duisburg, 1. FC Köln, FV Löchgau und dem SV Dorsten Hardt spielen werden. Nach der Siegerehrung verließen die Spieler und Zuschauer sichtlich geschafft und zufrieden die Anlage des SV Rhenania.

"Wir haben heute zusammen mit den Eltern unserer und der Mannschaft von Marco Langnickel, Olaf Möllersmann und Christopher Orluk, ein gelungenes Turnier auf die Beine gestellt. Alle Mannschaften boten den Zuschauern rassigen und hochklassigen F-Jugendfußball. Mit ein wenig Glück wäre auch für meine Jungs heute mehr drin gewesen. Aber die Jungs haben alles gegeben und spielerisch als auch kämpferisch haben sie mich restlos überzeugt. Im nächsten Jahr werden wir den Hebbel-Cup wieder ins Visier nehmen. Für den Hebbel-Cup 2014 wünschen Eltern, Trainer und die gesamte U8-Mannschaft unseren Jungs von der U9 viel Erfolg. Wir drücken die Daumen“ resümierte U8-Trainer und Mit-Organisator Michael Timpe nach einem sommerlichen Tag der Deutschen Einheit, ein rundum gelungenes Turnier.

Der SV Rhenania bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren und bei allen teilnehmenden Mannschaften für das Gelingen des Turniers.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ex-Rhenane (Freitag, 10 Oktober 2014 15:42)

    Hab das Turnier gesehen. Muss sagen, top. Hab nicht erwartet das Micha und Marco so ein Ding gemeinsam machen. Scheint doch was dran zu sein das die Störfeuer zwischen den beiden von Ehemaligen gelegt wurden... kann man nur hoffen das die Brände gelöscht sind.