U9-Junioren mit souveränem Auswärtssieg gegen PSV

Am Samstag stand für die U9-Junioren das Auswärtsspiel gegen die Kinder des PSV Oberhausen auf dem Programm. Ein für Mannschaft und Trainer-Trio bis dahin noch unbekannter Gegner. Nach einer kurzen Motivation in der Kabine ging es dann endlich rauf aufs satte Kunstgrün.

Trotz einer gewissen Anlaufphase, in der sich die Kinder erst noch ins Spiel finden mussten, gingen die Kicker vom Blankenfeld schon früh mit 0:1 in Führung. Danach nahmen die Rhenanen das Heft mehr und mehr in die Hand und begannen wieder ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Lediglich im Abschluss fehlte den Jungs ein wenig das nötige Glück. In der 11. Minute aber platzte der Knoten und mit einem herrlichen Schuss aus ca. 15 Metern klingelte es zum zweiten Mal im Netz der Polizeisportler. Nur eine Minute später, nach Anstoß PSV, wurde der Ball wieder zurück erobert und der nächste Angriff in Richtung gegnerisches Tor wurde aufgezogen. Und wieder klingelte es im Kasten des PSV. 0:3 aus Sicht der Gastgeber. Jetzt hatten die Jung-Rhenanen das Spiel komplett in der Hand. Die Angriffe des PSV wurden trotz sehr guter Ansätze schon kurz hinter der Mittellinie gestoppt. Immer wieder rollte der SV Rhenania über die Außen in Richtung PSV-Tor. Die Mannschaft des PSV suchte nun ihre Möglichkeiten in weiten Abschlägen des Torhüters, direkt vors Tor der Rhenanen. Aber heute war für die Kinder des PSV kein Durchkommen. Die Defensive des SVR stand hochkonzentriert und sattelfest.

Noch vor der Halbzeit erhöhten die Rhenanen den Spielstand auf 0:4, bevor es dann in die wohlverdiente schöpferische Pause ging.

In der Halbzeit gab es für die Trainer Langnickel, Möllersmann und Orluk nicht viel zu sagen. Der Spaß am Spiel und auch die Lust dieses Spiel gewinnen zu wollen stand jedem Kind ins Gesicht geschrieben. Und so legten die Jungs vom Blankenfeld auch in der zweiten Halbzeit los.

Direkt nach Wiederanpfiff zappelte das Runde erneut im Eckigen. Nur eine Minute später schraubte der SVR den Spielstand auf 0:6 hoch. Nur sechs Minuten später musste der Torhüter des PSV erneut hinter sich greifen und den Ball zum siebten Mal aus dem Netz fischen. Der PSV versuchte immer wieder über lange Bälle die Offensivabteilung zu bedienen und so zum Erfolg zu kommen. Aber auch in der zweiten Halbzeit wurden die Bälle abgefangen und die Jung-Rhenanen kombinierten ihrerseits gefällig und sehenswert nach vorne. 10 Minuten vor Ende der Partie erhöhte der SVR den Spielstand dann auf 0:8. Nach einer Ecke von rechts wurde der Ball nicht vor das Tor gespielt sondern mustergültig in das Mittelfeld vorgelegt und der leicht abgefälschte Schuß aus dem Mittelfeld ließ dem Torhüter des PSV keine Abwehrchance.

Danach machten die Rhenanen weiter Druck, scheiterten jedoch vor dem Tor immer nur knapp, so dass die Rhenanen mit einem verdientem 0:8 Auswärtssieg zurück zum Blankenfeld fuhren.

„Ein Klasse-Spiel war das heute. Unsere Kids haben heute sehr ansehnlich kombiniert und nicht nur den Ball einfach blind geklärt. Heute wurde der freistehende Mitspieler nicht nur gesucht sondern auch gefunden und die Außen haben heute der Defensiv-Abteilung des PSV eine Menge Arbeit bereitet. Wir Trainer sind hochzufrieden mit dem heutigen Spiel“ analysierte Christopher Orluk die vergangenen 40 Spielminuten.


Aufstellung und Torschützen:

Gianluca (TW), Giuliano, Jason, Jérôme (1), Aiman, Joel Ramon, Jan-Luca, Aimad (1), Samir (3), Ramón (3).


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    U11 Girls (Mittwoch, 12 November 2014 13:36)

    Trainer und Mannschaft der U11 Mädels beglückwünschen euch. Weiter so.