U9-Junioren mit souveränem Auswärtssieg

Am Samstag ging es für die U9-Junioren

recht früh wieder ans Werk. Der nächst Gegner hieß SF Königshardt. Pünktlich um 9 Uhr in der Früh ertönte der Anpfiff am Pfälzer Graben und die Blauweißen waren vom Anpfiff an hellwach und hochkonzentriert.

Schon der Anstoß hatte Signalwirkung, in welche Richtung das Spiel heute gehen sollte. Zwei Stationen und das Leder flog zum ersten Mal wie ein Strich in Richtung gegnerisches Tor. Der Schuss verfehlte nur knapp sein Ziel. Aber nur Sekunden später zappelte das Runde zum ersten Mal im Netz der Sportfreunde. Nur zwei Minuten später hatte der Königshardter Schlußmann erneut das Nachsehen und musste den Ball zum zweiten Mal aus den Maschen fischen. Neun Minuten später war die Defensive der Blauweißen für einen Moment lang nicht auf der Höhe und den Sportfreunden gelang der Anschlußtreffer zum 1:2. Doch die Freude währte nur kurz im Königshardter Lager. Denn nur Sekunden vergingen, bis der SVR den alten Zwei-Tore-Abstand wieder hergestellt und den Spielstand auf 1:3 eingestellt hatte.

Nur zwei Minuten später gelang den Jung-Rhenanen noch der Treffer zum 1:4. Nach einem Eckball versenkte die Nummer 6 der Rhenanen den Ball mit einem sehenswerten Seitfallzieher im Netz.

In der Halbzeitpause bauten die Trainer Langnickel und Orluk das Team vom Blankenfeld auf der einen oder anderen Position etwas um. Durch die Umstellung stand der SV Rhenania offensiver. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Sportfreunde mit einem Eigentor noch behilflich, aber danach übernahmen die Jung-Rhenanen das Tore schießen wieder selbst. Immer wieder überrannten die Rhenanen den Gegner über die Außen. Selbst als die Außen durch die Sportfreunde gedoppelt wurden, waren die Jungs nicht zu halten. Angriff über Angriff rollte auf das Tor des SF Königshardt zu und nahm dem Gegner förmlich die Luft zum atmen. Königshardt fand trotz großer Anstrengungen keine Mittel gegen die Angriffe und auch in der Offensive fanden die Jungs vom Pfälzer Graben nicht statt. Am Ende belohnten sich die Jungs vom Blankenfeld mit einem 1:10 Auswärtssieg und ließen sich zurecht von ihren treuen Anhängern nach Spielschluss feiern.

„Ich musste mich heute eines besseren belehren lassen. Vor dem Spiel hatte ich noch die Befürchtung, dass unsere Jungs aufgrund des frühen Spielbeginns noch etwas die Müdigkeit plagen würde, aber weit gefehlt. Mit Tempo, Kraft und Mut haben unsere Jungs von der ersten Sekunde an nicht nur uns Trainer überzeugt. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht, den Jungs bei ihrem Lieblingshobby zuschauen zu dürfen. Auch die Umstellung in der Defensive hat gezeigt, dass die Jungs spielerisch sehr flexibel sind und jede neue Situation sofort annehmen und ihr Spiel wie gewohnt aufziehen. Ich bin sehr stolz auf unsere Jungs...“ so das Fazit von Marco Langnickel nach dem Spiel.


Aufstellung und Torschützen:

Gianluca (TW), Jann, Jason (1), Jérôme (1), Giuliano (1), Joel Ramon (2), Jan-Luca (3), Aimad, Ramón (1)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0