U17-Juniorinnen greifen nach dem Pott

Am Donnerstag, 27.11.2014 um 18 Uhr steigt auf der Anlage des SV Rhenania das Kreispokal-Endspiel der U17-Juniorinnen. Gegner der U17-Rhenaninnen im Finale sind die Frauen der U17 der Sportfreunde Königshardt.

Nach einer erfolgreichen Gruppenphase, die mit zwei Siegen und 6 Punkten souverän abgeschlossen wurde, steht am morgigen Donnerstag für die Frauen um das Trainergespann Olaf Schenk und Tobias Wolle das Finale auf heimischer Anlage auf dem Programm. Nach einem 5:1 Sieg gegen GA Sterkrade und einem 8:2 Erfolg gegen die Vertretung von Arminia Klosterhardt in den Gruppenspielen, geht es nun gegen die Frauen der Sportfreunde Königshardt. Die Sportfreundinnen setzten sich im ersten Spiel deutlich mit 2:12 gegen SF 08/21 Bottrop durch. Im zweiten Gruppenspiel reichte den Königshardterinnen ein 3:3 Unentschieden gegen die Vertretung von SW Alstaden, da die Alstadenerinnen nur mit 2:0 gegen SF 08/21 Bottrop gewinnen konnten.

Die Frauschaft des SV Rhenania Bottrop wird den Heimvorteil sicherlich nutzen können und am Ende nicht nur nach dem Pott greifen sondern ihn auch fest in den Händen halten können. So wie schon eine Woche zuvor die U13-Juniorinnen den Pott zum Blankenfeld holen konnten.

Spielbeginn ist um 18 Uhr. Der SV Rhenania hofft auf viele Zuschauer, die den Frauen des SVR im Finale lautstarke Unterstützung zukommen lassen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0