E1- und E2-Junioren glänzen mit starker Hinrunde

Für die beiden E-Jugend-Mannschaften des Jahrgangs 2004 vom SV Rhenania Bottrop (E1 und E2) verlief die Hinrunde sehr erfolgreich. Nachdem die Enttäuschung über die Nichtberücksichtigung der E1 beim Jako-Cup (NRW-Nachwuchs-Leistungscup) verflogen war, konnten die beiden Mannschaften in ihren jeweiligen Jugendligen des Kreises Oberhausen/Bottrop für Furore sorgen. 

Die E1 hat alle ihrer elf Saisonspiele gewinnen können und steht mit 33 Punkten und einem überragendem Torverhältnis von 120:15 unangefochten und mit neun Punkten Vorsprung vor RW Oberhausen an der Tabellenspitze.

   Die E2, die es überwiegend mit E1-Mannschaften zu tun hatte, absolvierte die Hinrunde bravourös und konnte mit neun Siegen aus elf Spielen auf sich aufmerksam machen.

Beide Mannschaften trainieren gemeinsam zwei Mal in der Woche. Das Trainerteam mit Michael Matthes, Zekri Isufi und Carsten Larisch haben eine Menge Spaß mit den durchaus talentierten Jungs, auch wenn es die samstäglichen Anweisungen vom Spielfeldrand nicht immer vermuten lassen würden. Die Ansprüche sind halt im Laufe der Zeit gewachsen.

Aus den letztjährigen beiden Mannschaften, die damals noch unter E3 und E4 als Konkurrenten aufliefen, ist eine verschworene Gemeinschaft geworden. Auch die Eltern wachsen immer mehr zusammen und unterstützen die Jungs und die Trainer bestens.

   Nach der harmonischen Weihnachtsfeier am Dienstag in der Kletter-Arena am Südring ist nun die wohlverdiente Winterpause eingeläutet worden. Im Neuen Jahr wird es dann wieder ehrgeizig auf dem Platz zur Sache gehen und die ein oder andere Schweißperle fließen. Dafür wird das Trainerteam mit seinem reichen Erfahrungsschatz Sorge tragen.

Der Fokus der Verantwortlichen liegt eindeutig auf dem nächstjährigem Übergang in die D-Jugend, weshalb in der abgelaufenen Halbserie unter der Woche bereits Spiele unter D-Jugend-Bedingungen erfolgreich bestritten worden sind.

   Warten wir es gespannt ab, wo der Weg der erfolgreichen Nachwuchs-Kicker hinführen wird.


In dem Sinne wünschen wir den Eltern, Freunden, Bekannten und Anhängern des SV Rhenania ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0