Fortuna Köln setzte sich durch 

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Jugendabteilung des SV Rhenania um die Verantwortlichen der E3-Junioren ein Hallenturnier in der Berufsschulhalle mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Die Zuschauer bekamen spannende Spiele und schöne Tore auf höchstem Fußballniveau zu sehen.

Neben der Mannschaft des SV Rhenania war aus Bottrop lediglich der VfB Kirchhellen vertreten und konnte sich mit hochkarätigen Mannschaften, wie unter anderem dem FC Schalke 04 messen. Wie erwartet setzte sich der FC Schalke bereits in der Gruppenphase ohne Niederlage vor RW Essen durch. Für den SV Rhenania bedeutete es das Aus. „Wir konnten aus den Spielen gegen die starken Mannschaften viel mitnehmen und jetzt an einigen Stellen ansetzen“, so der Presseverantwortliche Peter Piotrowski. 

   Trotzdem präsentierte sich der Gastgeber gut und belegte mit lediglich einer Niederlage einen guten dritten Platz. In der Gruppe B dominierte der MSV Duisburg und qualifizierte sich für die Endrunde, dicht gefolgt von Fortuna Köln. Der Bottroper Vertreter VfB Kirchhellen musste am Ende den letzen Platz in der Gruppe einnehmen mit mageren Null Punkten.

Spannende Endrunde

Im ersten Halbfinale standen sich der FC Schalke und Fortuna Köln gegenüber, wo der Favorit den kürzeren ziehen musste und Köln sich mit 2:0 durchsetzen konnte und somit im Finale stand.  

Das zweite Halbfinalspiel zwischen RW Essen und MSV Duisburg verlief sehr ausgeglichen und ein Sieger konnte nach der regulären Spielzeit nicht ausgemacht werden. Am Ende setze sich RW Essen mit 2:1 nach dem 7-Meter-Schießen durch und somit stand die Finalbegegnung fest. 

„Wer im Finale steht, der hat sich das auch verdient“, so Piotrowski und somit standen sich die beiden besten Mannschaften, die alle anderen hinter sich gelassen haben, im Endspiel gegenüber. Die Zuschauer bekamen ein „sehr ausgeglichenes“ Spiel zu sehen und nach 12 Minuten stand Fortuna Köln (1:0) als Sieger fest. „Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle nochmal an Fortuna Köln“, so der Verantwortliche. 

Zufriedenstellender Turnierverlauf 

Alles in Allem blicken die Verantwortlichen zufrieden auf den Turnierverlauf zurück. „Es hat Spaß gemacht bei den Spielen zu zugucken und es verlief alles reibungslos“, erklärte Piotrowski. Einen großen Teil zum erfolgreichen Verlauf haben die „fleißigen“ Helfer beigetragen. „Ein großer Dank gilt allen Helfern, ohne die wir solche Turniere gar nicht auf die Füße stellen könnten“, so Piotrowski abschließend.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:
Turnierplan-Ergebnisse für den 15.2.2015
Microsoft Excel Tabelle 358.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0