C-Junioren konnten sich nicht belohnen

Unter dem neuen Trainer Kai Wenderdel präsentierten sich die C-Junioren am vergangenen Wochenende gegen den Heisinger SV mit guter Leistung. Doch trotz des großen Aufwands konnten sich die C-Junioren am Ende nicht belohnen und mussten eine Heimniederlage hinnehmen. 

SV Rhenania Bottrop - Heisinger SV 0:1 (0:1)

Bereits in der siebten Spielminute konnten die Gäste nach einer "Unaufmerksamkeit" in Führung gehen und diese auch über die Spielzeit bringen. "Das war ein doofer Treffer", beschrieb Trainer Kai Wenderdel. Im weiteren Spielverlauf präsentierten sich die C-Junioren gut, konnten sich aber für ihre Leistung nicht belohnen.

Insbesondere in der zweiten Halbzeit erspielten sich die Hausherren Chancen zum Ausgleich und hatten das Spiel in der Hand. "In der zweiten Halbzeit sah das schon sehr gut aus und wir haben uns gut präsentiert und hatten auch unsere Chancen. Leider konnten wir uns aber nicht mit einem Tor belohnen", resümierte Wenderdel. Am kommenden Samstag sind die Jungrhenanen zu Gast beim Tabellenschlusslicht VfL Rhede und für das gesetzte Ziel, einen Relegationsplatz, ist ein Sieg Pflicht. Wenderdel ist nach dem Spiel gegen den Heisinger SV positiv gestimmt: "Ich bin guter Dinge, dass wir unser Ziel erreichen können. Es gilt gegen die unteren Mannschaften zu punkten", so der neue Übungsleiter abschließend. 

Tor: 0:1 (7.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0