Mit Frauenmannschaft in die neue Saison 

Nach Neuwahlen des Jugendvorstands beim SV Rhenania Bottrop steckten sich die neuen sportlichen Leiter der Frauen und Mädchen um Jörg Koßek und Marcel Richter einige ehrgeizige Ziele. Eine Idee konnte bereits umgesetzt werden und zur neuen Saison geht am Blankenfeld eine Frauenmannschaft an den Start.

Nach einigen Gesprächen mit dem neuen Hauptvorstand um den ersten Geschäftsführer Alfred Szepetiuk und dem Vorsitzendem  Sascha Carl, sowie den neuen Jugendleitern Marco Langnickel und Michael Timpe stieß die Idee der beiden Mädchenbeauftragten Jörg Koßek und Marcel Richter eine Frauenmannschaft ins Rennen zu schicken auf Zuspruch. 

Nach weiteren Gesprächen aller Beteiligten wurden aus der Vision, Perspektiven für die erfolgreichen Jugendmädchenmannschaften zu schaffen ernst und nun ist es offiziell, dass ab der neuen Saison eine Frauenmannschaft am Blankenfeld den Spielbetrieb aufnimmt. 


Die Freude bei den Mädchenbeauftragten ist groß: "Wir freuen uns sehr auf die Damenmannschaft. Wir haben für unsere Jugendmädchenmannschaften den Weg geebnet um auch nach der U17 einen weiteren Erfolgsweg mit dem SV Rhenania zu gehen. Dieser Schritt war uns sehr wichtig für unsere Mädchen", waren sich Koßek und Richter einig. In der Vergangenheit musste man nämlich immer wieder Abgänge von Spielerinnen hinnehmen: "Wir haben schon einige gute Spielerinnen gehen lassen müssen, weil nach der U17 bei uns in der Vergangenheit Schluss war.Wir bedanken uns herzlich bei unserem neuen Hauptvorstand, der uns hier alle Unterstützung zukommen ließ, die wir benötigten um diesen Schritt zu gehen", so die Mädchenbeauftragten abschließend. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0