Lazar-Elf musste trotz hoher Motivation Niederlage hinnehmen

Trotz extremer Ausfälle zum Rückrunden Start gegen Club Emek ist das Team von Trainer Ralf Lazar

hoch motiviert gewesen und wollte der Heimmannschaft versuchen die Punkte zu entführen.

 

Die Heimmannschaft spielte viele Kombinationswege, um aufs gegnerische Tor zu kommen, aber die Abwehr und unser Torwart waren hellwach und konnten viele Kombinationswege  und Fernschüsse vom Tor gut fern halten.

Dann nach einer unglücklichen Ecksituation fiel das erste Tor für die Heimmannschaft. Es stand 1:0 in der 28 Minute,

aber das ließ sich die Mannschaft von Trainer Ralf Lazar nicht anmerken und spielte weiter gut dagegen doch leider fiel

kurz vor der Pause das 2:0 für Emek und somit der Pfiff zur Halbzeit.

Mit neuem Mut und Kampfgeist wollte man in die 2. Hälfte etwas gegen wirken, was in der einen oder andere Situation gut aussah, doch leider waren die Kollegen von Emek etwas Torhungriger und hatten dann in der 67. Minute auf 3:0 erhöht.

In dem weiteren Spielverlauf war die Abwehr etwas unorganisiert und kassierte dafür in der 80. Minute das 4:0

und in der82. Minute das 5:0, die Partie war somit beendet.

 

"Ich für meinen Teil bin stolz auf mein Team. Wir haben uns trotz schwacher personeller Besetzung bei dem Tabellenführer gut verkauft, trotz des hohen Ergebnisses großes Lob an die komplette Mannschaft, die gekämpft und Moral bewiesen hat.

Noch mal Danke", so Trainer Ralf Lazar. 

Nächsten Sonntag geht es zuhause auf heimischen Boden weiter gegen SF Königshardt IV und da versuchen die Rhenanen drei Punkte einzufahren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0