U11-Juniorinnen melden sich mit 3:0-Erfolg aus dem Winterschlaf zurück

Unsere U11 Juniorinnen spielten am 14.03. das Rückrundenspiel gegen den SV Rhenania Hamborn aus Duisburg. In den Trainingseinheiten wurde vieles aufgeholt, was in der Winterperiode durch Hallentraining etwas aus den Gedächtnissen unserer Mädels verloren ging. Und genau diese Spielzüge zeigten die Spielerinnen vom Blankenfeld auch heute. Sehr konzentriert begannen unsere Mädchen ihre Spiel aufbauten. 

Sie kämpften beherzt und mit Verstand. Das Spiel baute sich permanent nur in der Torhälfte der Duisburger auf. Bereits nach wenigen Minuten zeichnete sich ein großartiges Lauf und Passspiel ab. Jedoch wollte die Kugel noch nicht so wirklich in die Maschen des Gegners. Das Spiel gestaltete sich aber schnell als Powerplay der Rhenaninnen.

In der 20. Minute bekam Lena Sellnerat den Ball, der kurz auftupfte auf den Vollspann und schoss aus 20 Metern mit einem krachenden Heber über die Torfrau aus Duisburg ein. Riesen Jubel. 0:1 aus Sicht der Duisburger. Jetzt sollte der Torexpress richtig seinen Lauf nehmen. Zu diesem Zeitpunkt, muss man sagen, könnte es schon 0:5 stehen. Als Emilia Richter eingewechselt wurde kam es zu einer sehr amüsanten Szene. Sie agierte wie immer lauforientiert und abwehrstark. In ihrer ersten Aktion stellte sie die Gegnerin und schmiss sich in den Ball. Ich muss hier kurz mal erwähnen: Emilia ist 5. Der Unparteiische wertete jedoch den Einsatz als Foul gegen die 2 Köpfe größere Gegenspielerin.

Der Rhenanenexpress lief ungebremst weiter auf das Maximum. 30. Minute nach hervorragenden Passwegen und Zuspielen fiel das 0:2 durch Duygu Alsancak, die quer einschob. Kurz vor dem Abpfiff zuckte nochmals das Netz der Duisburger. 0:3 wieder durch Duygu Alsancak nach Traumkombinationen. „Die Leistung unserer Spielerinnen war heute eine Augenweide. Wir sind alle stolz auf euch.“ Besonderen Dank gebührt auch Stefan Weber der als Co Assistent netterweise für den durch Ausbildung verhinderten Jörg Koßek eingesprungen ist.


Marcel Richter war voller Stolz über die Leistung und Spielweise seiner Mädels.„Endlich haben wir wieder zu alter Spielform zurückgefunden“, so Richter, „Klasse Leistung der gesamten Mannschaft.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0