U19 siegt in Kleve und macht den Aufstieg perfekt

Was unter der Woche schon hinter vor-gehaltener Hand als sicher gemunkelt wurde, ist jetzt endlich Gewissheit. Mit einem 2:1 Sieg im letzten Spiel der Quali-Gruppe 6 ließ die Mannschaft um Klaus Scholze erst gar keine Zweifel aufkommen. Während der Jubel bei den A-Jugendlichen riesig war, ist für die C- und B-Jugendlichen der Traum von der Niederrheinliga nicht in Erfüllung gegangen.

 

Niederrheinliga A-Junioren Qualifikationgruppe 6

1.FC Kleve - SVR  1:2

Rechnerisch hätte auch ein Unentschieden gereicht. Selbst eine Niederlage hätte, je nach Ausgang beim Spiel der Düsseldorfer, für einen Aufstieg noch reichen können. Aber auf solche Berechnungsspielchen ließen sich die Jungs erst gar nicht ein und gingen den einfachsten Weg…. Ein 2:1 Auswärtssieg gegen 1. FC Kleve.

Zur Halbzeit stand es in einem ausgeglichenem Spiel noch 0:0. Dann in der zweiten Halbzeit war es Marco Matuszzak der zum verdienten 0:1 für die Rhenanen einnetzte. Aber nur 8 Minuten später egalisierten die Hausherren den Spielstand und glichen zum 1:1 aus.

In der 82. Minute dann machte Gino Pöschl alles klar und erhöhte zum 1:2 für die Mannen vom Blankenfeld.

Bis zum Abpfiff der Partie passierte nichts mehr und am Ende war die Freude groß. Mit 9 Punkten und 10:1 Toren aus drei Spielen steht die A-Jugend nun als souveräner Spitzenreiter der Gruppe 6 fest und der verdiente Aufstieg in die Niederrheinliga ist besiegelt.

Der gesamte Verein SV Rhenania Bottrop gratuliert der Mannschaft und dem Trainer Klaus Scholze zum Aufstieg.

 

Niederrheinliga B-Junioren Qualifikationsgruppe 1

RW Essen U16 - SVR   11:0

 

Die Mannschaft um Patrick Gödeke musste sich am letzten Spieltag der Gruppe 1 dem Nachwuchs der Rot-Weißen aus der Nachbarstadt Essen

deutlich mit 11:0 geschlagen geben. Nach zwei hervorragenden Spieltagen, an  denen die B-Jugendlichen nur knapp und unverdient ihre Spiele jeweils mit 2:1 abgeben mussten, . „Die Jungs haben die ganze Qualifikation über eine hervorragende Leistung erbracht. Nach den bitteren Niederlagen in den letzten beiden Spielen, hatten wir uns heute einiges vorgenommen. Aber nach dem 1:0 in der ersten Spielminute war bei uns schnell die Luft raus. Dennoch haben wir alles gegeben und uns bis zum Schluss gegen jeden Treffer gewehrt.“ resümiert Trainer Patrick Gödeke den letzten Spieltag.

 

Niederrheinliga C-Junioren Qualifikationsgruppe 6

 

TuS Wickrath - SVR  12:0

Bereits am Samstag stand für die C-Junioren des SVR das letzte Spiel der Gruppe 6 auf dem Programm. Schon vor dem Anpfiff war klar, dass die Mannschaft um Trainer Kai Wenderdel den traurigen Gang zurück in die Leistungsklasse antreten musste. Auch wenn die Spiele deutlich verloren wurden, so kann man den Jungs weder den Willen noch die Bereitschaft absprechen, alles versucht und alles gegeben zu haben. "Am Ende war leider nicht mehr für uns drin. Nun heißt es Mund abwischen und mit neuem Elan die neue Saison angehen.“ so kommentierte Kai Wenderdel sein letztes Spiel als Trainer der C-Junioren.