Erste Heimniederlage der ersten Mannschaft.




Am 10. Spieltag hat es das Team von Trainer Markus Nickel erwischt. Nach neun nicht verlorenen Spielen musste die Mannschaft gegen Adler Oberhausen eine 1:2 Heimniederlage einstecken.

Trotzdem der SV Rhenania Bottrop als klarer Favorit in die Partie ging, unterlagen sie den Oberhausenern knapp am zehnten Spieltag und kassierten somit ihre erste Niederlage. Trainer Markus Nickel und seinen Spielern war es von vorne rein klar das der Gegner etwas stärker ist und von Ihnen mehr gefordert wird allerdings konnten sie dem nicht standhalten. „So kam es dann, das wir in der ersten Halbzeit wenig geschafft haben und unsere Stärken nicht so zeigen konnten wie wir es uns vorgenommen haben", so der enttäuschte Trainer.
Adler Oberhausen ging dann fünf Minuten vor der Halbzeit in Führung. In der Halbzeitpause hat der Rhenanen Trainer es wohl geschafft seine Jungs noch einmal zu motivieren, denn sie kamen mit mehr Tempo und Disziplin aus der Pause. Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit setzte sich Mustafa Yildiz durch, kam aber nicht zum Abschluss da er im Strafraum festgehalten wurde, die Rhenanen bekam aber einen Strafstoß. Diesen könnte Sven Ingler aber nicht zu einem Tor verwandeln und somit verpassten sie den Ausgleich. In der 60. Minute dann aber, konnte Rhenania ihre Chance zum Ausgleich durch  Mustafa Yildiz nutzen. 
„Ich dachte, jetzt haben wir sie, aber auch das gelang uns nicht“ so Nickel. Die Heimmannschaft hatte zwar noch einige Chance in Führung zu gehen dies gelang ihnen aber leider nicht und so schafften es aber die Gäste in Führung zu gehen. Indem die Rhenanen im Spielaufbau den Ball verlieren und Mehmet Cazkir die Chance nutze. 
Somit gingen die Rhenanen mit ihrer ersten Heimniederlage überraschend vom Platz und auch Trainer Markus Nickel war alles andere als zufrieden: „man wird eben bestraft wenn man nicht das umsetzt was der Trainer sagt.“