Nachwuchs des SVR netzt für den guten Zweck

Die Nachwuchsabteilung des SV Rhenania Bottrop hat mit Unterstützung des langjährigen Partners des Vereins eine im Kreis und vielleicht auch im Verband momentan einzigartige Aktion zum Thema Flüchtlinge realisieren können. An dieser Stelle möchte sich der gesamte Verein auch nochmals herzlichst bei der Fa. Ostermann für diese tolle Unterstützung bedanken.

In der letzten Woche war es endlich soweit…. Herr Thomas Mesters, Hausleiter der Fa. Ostermann, übergab der Jugendabteilung 200 T-Shirts als Zeichen gegen Rassismus.


„Refugees Welcome, SVR against racism“


Unter diesem Motto wurden insgesamt 200 Shirts für die Mannschaften im oberen Jungen und Mädchen Nachwuchsbereich des SVR beflockt. Diese Shirts werden von nun an von unseren Mannschaften zu den anstehenden Spielen in der Aufwärmphase getragen und setzen ein ganz klares Zeichen in der aktuellen Situation.

Th. Mesters bei der Übergabe der Shirts an den Sportlichen Leiter S. Spliethoff
Th. Mesters bei der Übergabe der Shirts an den Sportlichen Leiter S. Spliethoff

Der SV Rhenania hat schon seit Jahren seine Arbeit gerade im Nachwuchsbereich auch immer sehr eng mit der Aufgabe von Integration und Toleranz verbunden. So spielen im Nachwuchs Spieler aus sämtlichen Nationen im Einklang und kämpfen gemeinsam für den sportlichen Erfolg der Mannschaft und des Vereins. Daher war es für den gesamten Verein selbstverständlich auch in dieser Situation ein ganz spezielles Zeichen in Richtung Öffentlichkeit zu setzen.

 

Zusätzlich zu den Shirts wird zum Ende der Hinrunde 1 € für jedes geschossene Tor der Mannschaften U19 bis U12 an eine Flüchtlingsorganisation gespendet.

 

Alle an dieser Aktion beteiligten Verantwortlichen im Verein sind sehr stolz und auch dankbar, dass dieses Projekt in dieser Form mit seiner Einzigartigkeit umgesetzt werden konnte und der Verein im Rahmen seiner Möglichkeiten auch zu einer erfolgreichen Eingliederung der in Not geratenen Weltbürgern beitragen durfte.