U12 startet erfolgreich in die Saison

Nach einer guten Vorbereitung stand das erste Saisonspiel gegen Glück-Auf Sterkrade auf dem Plan. Bei Dauerregen und Sturmböen war das übliche Kombinationsspiel kaum möglich.

 

Die Jungs der U12 kämpften sich ins Spiel und waren von Beginn an überlegen und gingen mit 2:0 in Führung. Auch der Anschlusstreffer kurz vor der Pause beeindruckte die Spieler nicht. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SVR um ein Tor, bevor kurz vor Schluss der Gegner zum Endstand einnetzen konnte. Somit war die Generalprobe mit dem verdienten 3:2 Sieg bestanden.

 

Das zweite Saisonspiel war nicht nur ein Meisterschaftsspiel gegen einen schwachen Spielclub 20 aus Oberhausen. Ein paar Tage zuvor verstarb ein Opa eines Spielers der U 12. Er war Fan der ersten Stunde, der jedes Wetter und jeden Umstand, trotz seines hohen Alters, in Kauf nahm um seinen Enkel und auch die Mannschaft spielen zu sehen. Kurzer Hand entschieden sich zwei Spieler der Mannschaft ein Plakat zu fertigen und zusammen mit ihren Teamkameraden  zu präsentieren. Diese Geste zeigt, dass das Team nicht nur auf dem Charakter hat, sondern auch als Gemeinschaft. Der 12:1 Sieg gegen den SC 1920 Oberhausen war an diesem Tag nur Nebensache. 

 

Am dritten Spieltag gelang trotz eines gebrauchten Tages ein Sieg gegen die Erstvertretung von BW Fuhlenbrock. Das Trainerteam war sich einig, dass man an diesem Spieltag nicht die beste Leistung zeigte. Fuhlenbrock agierte kampfstark und mit weiten Bällen. Eine gute Abwehrleistung hielt hinten die Null und bei den wenigen Chancen die das Team hatte, gelang der Offensive lediglich ein Tor. Die Zuschauer waren sich nach dem Spiel jedoch einig, dass der knappe Sieg gegen die Erstvertretung von BW Fuhlenbrock in Ordnung ging.

 

Unter Flutlicht und Nieselregen trat die U12 in der englischen Woche am Montag bei Arminia Lirich an. Der Liricher Tabellenführer legte los wie die Feuerwehr und ging schnell mit 2:0 in Führung. Als die Rhenanen ins Spiel fanden, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und es gelang der Anschluss- und Ausgleichstreffer. Vor der Pause konnte sogar der Führungstreffer erzielt werden. Mit der Pausenführung im Rücken ging es wieder auf den Platz. In einem packenden Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, konnte die U12 die Führung mit dem Treffer zum 2:4 ausbauen. In der Schlussphase wurde die Arminia wieder stärker und konnte den 3:4 Anschlusstreffer erzielen. Mit großem Kampf brachten die Rhenanen die knappe Führung über die Zeit und lösten mit dem Sieg die Arminia aus Lirich an der Spitze der Tabelle ab.