Gold und Bronze für Rhenania Spielerinnen

Am Pfingstsonntag nahmen die Damenmannschaft und die U19-Juniorinnen vom SV Rhenania an einem Pfingstturnier für Damenmannschaften in Marl teil. Gastgeber war der TuS 05 Sinsen. Während die Damenmannschaft (SVR 1) in der Gruppe A auflief, liefen die U19-Juniorinnen (SVR 2) in der Gruppe B auf.

Beide Mannschaften überstanden die Gruppenphase ohne Niederlage, jedoch stand der SVR 1 am Ende der Gruppenphase auf Platz eins und die U19-Juniorinnen auf Platz zwei. Dies führte dazu, dass sich die beiden Mannschaften aus Bottrop im ersten Halbfinale gegenüberstanden.

 

Das Halbfinale entschieden die U19-Juniorinnen im Elfmeterschießen für sich und standen somit im Finale gegen den BE Huckarde. Dort kam es erneut zum Elfmeterschießen. Die Mädchen behielten erneut die Nerven und entschieden das Elfmeterschießen erneut für sich. Hierbei schoss Katrin Brockmann den entscheidenden Elfmeter.

Die Damen spielten um Platz drei und vier gegen den TV Voerde.

Auch sie entschieden das Spiel mit einem 1:0 Sieg für sich und erreichten den dritten Platz.

 

Es war ein sehr erfolgreicher Tag für beide Mannschaften und am Ende hieß es dann Gold und Bronze für den Verein.